Motorsport
Informationen zu Formel 1 und Motorsport

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Benzin im Blut: Familie Rosberg: Wie der Vater, so der Sohn

Sieger: Nico mit Papa Keke Rosberg.
Sieger: Nico mit Papa Keke Rosberg.
Foto: Getty Images

Benzin im Blut, vererbt vom Vater auf den Sohn – Nico Rosberg und sein finnischer Papa Keke (Weltmeister 1982 mit nur einem Sieg) sind die achte derartige Kombination der Formel-1-Geschichte. Und erst die dritte Familie, die zwei Sieger hervorgebracht hat.

Graham und Damon Hill

Beide Sieger, beide Weltmeister. Graham raste 1962 und 68 zum Titel, starb 1975 bei einem Flugzeugabsturz. Damon war 15 Jahre jung, musste sich später seine Formel-1-Chance erbetteln. Die WM holte er 1996 im Williams.

Gilles und Jacques Villeneuve

Auch da ist der Papa nicht mehr am Leben, als der Sohn in seine Fußstapfen tritt. Gilles (Ferrari-Idol und 6-facher Sieger) raste 1982 in Zolder in den Tod. Jacques war damals elf, holte 1997 den Titel.

Weitere Väter&Söhne: Manfred und Markus Winkelhock, Satoru und Kazuki Nakajima (Japan), Jack sowie Gary und David Brabham (Australien), Mario und Michael Andretti (USA), Nelson und Nelsinho Piquet (Brasilien).

Auch interessant
Weitere Meldungen Motorsport
Das eigentliche Renn-Ende: Nach 56 Runden wurde der Große Preis von China zum zweiten Mal abgewunken.

Weil ein chinesischer Funktionär am Sonntag in Shanghai eine Runde zu früh die Zielflagge schwenkte, werden den Regeln gemäß die letzten beiden der 56 Runden nicht mehr gewertet.   mehr...

Lewis Hamilton fuhr in China in einer eigenen Liga.

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von China gewonnen und damit den vierten Mercedes-Sieg im vierten Saisonrennen der Formel 1 perfekt gemacht.   mehr...

Lewis Hamilton in China an der Strecke.

Aber gegen Lewis Hamilton ist kein Kraut gewachsen: Der Brite sicherte sich auch beim Großen Preis von China Startplatz 1. Und: Daniel Ricciardo landete am Ende vor Sebastian Vettel.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio