Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Für Pendler: CDU plant Auto-Führerschein schon ab 16 Jahren

Die CDU fordert, dass der Führerschein bald schon mit 16 Jahren möglich ist.
Die CDU fordert, dass der Führerschein bald schon mit 16 Jahren möglich ist.
Foto: dpa

Früher ging’s mit 18 los. Dann mit 17. Jetzt wollen CDU-Politiker das Autofahren schon ab 16 erlauben! So soll Jugendlichen das Pendeln zur Ausbildungsstätte erleichtert werden.

Der Parlamentarische Staatssekretär Peter Bleser (CDU): Vor allem auf dem Land haben Jugendliche große Probleme, ihre Lehrstellen zu erreichen. Es fehle an öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dass der ADAC das hohe Unfallrisiko dieser Altersgruppe bemängelt, will Bleser nicht gelten lassen. Er schlägt vor, die Fahrerlaubnis ab 16 auf eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern zu begrenzen. Zudem müssten die Eltern zustimmen, wenn ihre jugendlichen Kinder die Fahrerlaubnis mit 16 machen wollen.

Der Führerschein mit 16 soll auch ein Anreiz sein, die Jugendlichen auf dem Land zu halten. Der Vorschlag soll deshalb in das neue Programm der CDU für die ländlichen Räume aufgenommen werden.

Sören Bartol, verkehrspolitischer Sprecher der SPD, lehnt die Regelung ab. Dem EXPRESS sagte Bartol: „Das ist ein Vorschlag aus dem schwarz-gelben Tollhaus Bundesregierung, der die Sicherheit unserer Jugendlichen gefährdet. Wir müssen auf dem Land den öffentlichen Personennahverkehr ausbauen.“

Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sprach sich dagegen aus. Man habe mit dem begleiteten Fahren mit 17 bereits eine Regelung, die sich bewährt habe, so Ramsauer. Das sieht Bleser anders: „Das begleitete Fahren mit 17 ist keine Hilfe.“

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Motor
SMS schreiben am Steuer ist eine gefährliche, aber verbreitete Unsitte.

Simsen Sie während des Autofahrens? Das ist nicht nur gefährlich, sondern könnte in Zukunft viel schneller von der Polizei erkannt werden, als Ihnen lieb ist.   mehr...

Toyota setzt auf Fantasienamen: Seit 1966 gibt es den Corolla,  2007 musste er zunächst dem Auris Platz machen. Grund war eine Vereinheitlichung der Namen auf die Endung „is“..

Golf oder Polo, Avensis oder Corolla, M oder X – die Autohersteller lassen sich bei der Namensgebung viel einfallen, um ein Modell unverwechselbar zu machen. Die Strategien sind höchst unterschiedlich. Was steckt hinter den Autonamen?  mehr...

Vor allem in der Dämmerung steigt das Risiko vn Wildunfällen.

Durch die Zeitumstellung steigt das Risiko von Wildunfällen. Wenn die Uhren in der Nacht auf Sonntag (26. Oktober) eine Stunde zurückgestellt werden, fällt der Berufsverkehr ab Montag weitestgehend in die Dämmerung.   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Aktuelle Videos






Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.