Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

ARD-Kult-Ratgeber: Kommt bald „Der 7. Sinn“ zurück?

Eine Szene aus „Der 7. Sinn“ - 2005 wurde der beliebte Verkehrsratgeber eingestellt.
Eine Szene aus „Der 7. Sinn“ - 2005 wurde der beliebte Verkehrsratgeber eingestellt.
 Foto: WDR/YouTube-Screenshot

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) setzt sich dafür ein, dass die ARD ihre Verkehrserziehungssendung „Der 7. Sinn“ wieder ins Programm nimmt.

Dazu liefen bereits Gespräche mit WDR-Intendantin Monika Piel, deren Haus über die Senderechte für die 2005 eingestellte Sendung verfüge, sagte Ramsauer der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Die Sendung könne zum Beispiel sonntags vor der „Tagesschau“ ausgestrahlt werden. Ramsauer verspricht sich von der Wiederauflage der 1966 gestarteten und fast 40 Jahre gelaufenen Fernsehreihe, ein großes Publikum für Verkehrssicherheitstipps zu erreichen: „Es läuft viel über Aufklärung“, sagte er.

Infos zur Sendung:

• Erst-Ausstrahlung am 4. Februar 1966

• 2005 wurde der TV-Ratgeber nach fast 40 Jahren vom WDR eingestellt.

• Legendär ist die sonore Sprecherstimme von Egon Hoegen und die Titelmelodie von Kenny Clarke und Francy Boland mit Big Band.

Bei vielen Serienfans sind alte Folgen inzwischen Kult - unter anderem auch wegen der aus heutiger Sicht fragwürdigen Inhalte (siehe Video).

Weitere Meldungen Motor
Der Mustang wird aus neuen Teilen zusammengesetzt. Diese kommen von insgesamt 70 Zulieferern.

Lack und Chrom glänzen in der Sonne, die Sitze sind mit tadellosem Leder bezogen. Der Wagen sieht aus wie neu. Und dieser 1964er Mustang ist es auch. Eine Firma aus Florida baut den US-Klassiker von damals und stattet ihn mit der Technik von heute aus.  mehr...

So sieht ein Traktor aus, der über 130 km/h schnell fährt. Weltrekord!

Wenn man demnächst auf der Autobahn von einem Trecker überholt wird, dürfte es sich um den Valtra T234 handeln. Reifenhersteller Nokian und Traktorenbauer Valtra haben den schnellsten Traktor der Welt gebaut.   mehr...

Nicht alle Wunsch-Kennzeichen sind in Deutschland erlaubt. Kürzel wie HJ oder KZ, die an das Nazi-Regime erinnern, dürfen nirgendwo im Land verwendet werden.

Viele Autofahrer gönnen sich ein Wunsch-Kennzeichen, etwa mit dem Kürzel des Lieblings-Fußballvereins oder dem eigenen Geburtsjahr. Manche Chiffren sind aber aus gutem Grund nicht erlaubt: Sie können von Neonazis als Codes verwendet werden.  mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Aktuelle Videos

Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.