Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

ADAC-Bilanz 2011: Noch nie war der Sprit so teuer!

Autofahrer haben 2011 noch nie so viel Geld fürs Tanken ausgeben müssen wie in diesem Jahr.
Autofahrer haben 2011 noch nie so viel Geld fürs Tanken ausgeben müssen wie in diesem Jahr.
 Foto: dpa

Der Frust beim Tanken wird immer größer! Autofahrer haben noch nie so viel ausgeben müssen wie in diesem Jahr. Der ADAC geht für 2011 von einem Durchschnittspreis in Höhe von 1,52 Euro pro Liter Superbenzin und 1,41 Euro für Diesel aus.

Aktuell entspannt sich die Lage an den deutschen Tankstellen. Wie der ADAC in der letzten Novemberwoche mitteilte, fiel der Preis für einen Liter Diesel um 4,9 Cent auf 1,413 Euro. Der Preis für einen Liter Super E10 lag im bundesweiten Mittel bei 1,461 Euro – ein Minus im Vergleich zur Vorwoche von 4,2 Cent.

Diesel ist 72 Prozent teurer!

Die ADAC-Bilanz für das gesamte Jahr 2011 fällt dagegen deutlich schlechter aus, berichtet die „Bild“-Zeitung. Seit 2001 ist der Preis für Benzin um 49 Prozent gestiegen, für Diesel sind es sogar 72 Prozent! Bei 15.000 gefahrenen Kilometern im Jahr sind dies Mehrkosten von 371 Euro bei einem Diesel-Kleinwagen bis zu 714 Euro bei einem Benziner der Oberklasse.

Günstig tanken

Entspannen sich Preise an den Tankstellen, empfiehlt der ADAC Ausschau nach günstigen Preisen zu halten und diese auch gleich zu nutzen. Wer erst mit leerem Tank auf die Suche geht, muss nehmen, was angeboten wird.

Sparsam fahren

Wichtig ist auch das umsichtige und ökonomische Fahren. Das kann den Spritverbrauch bei einem Auto mit einer Fahrleistung von 12.000 Kilometern im Jahr nach Berechnungen des Auto Club Europa (ACE) um rund 181 Liter reduzieren. Laut dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) lässt sich der Verbrauch durch rechtzeitiges Hochschalten, Ausrollen vor der roten Ampel und vorausschauendes Fahren im Schnitt um 25 Prozent senken.

An welchen Tankstellen Sie besonders günstig tanken und wie ein Goldfisch im Tacho den Spritverbrauch senken kann erklären wir oben in der Bildergalerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen Motor
Wenn während der Fahrt ein Reifen platzt, kann es gefährlich werden. Wichtig: Bremsen Sie nicht zu abrupt!

Ein Knall und der Wagen schlingert gefährlich hin und her. Dabei muss es gar nicht soweit kommen, denn es gibt meist Warnzeichen. Hier lesen Sie, wie Sie die Anzeichen richtig deuten, um eine Reifenpanne zu vermeiden.   mehr...

Viele ertappte Raser versuchen sich bei der Polizei herauszureden. Tatsächlich gibt es Ausnahmen, in denen Sünder glimpflich wegkommen.

Mit 100 km/h durch eine Baustelle und plötzlich blitzt es. Das wird teuer. Doch nicht immer müssen Temposünder mit einer Strafe rechnen. Es gibt eine Reihe von Urteilen, die festlegen, wann Autofahrer rasen dürfen.   mehr...

Wer dem Vordermann zu dicht auffährt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Da gibt es keine Ausreden.

Drängeln kann auf der Autobahn zu schlimmen Unfällen führen. Erwischt die Polizei einen Fahrer, der den Mindestabstand nicht einhält, kann es teuer werden. Da ist es auch egal, wie sehr man selbst vom Hintermann bedrängt wurde.   mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos

Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.

Zur mobilen Ansicht wechseln