Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Zulassungsstatistik: Die Top-Modelle der Neuwagen 2012

 Foto: Hersteller

3,08 Millionen Neuwagen sind 2012 in Deutschland zugelassen worden. Das sind 2,9 Prozent weniger als 2011 – ein Rückgang um rund 91.000 Pkw. Wir zeigen die beliebtesten Modelle von der Oberklasse bis zum Kleinstwagen.

Gegen den Trend gab es 2012 Zugewinne bei Audi (+6,3 %) und Porsche (+9,8 %). Mercedes erreichte nicht ganz das Vorjahresergebnis (-0,9 %). Bei Ford (-10,7 %) und Opel (-16,1 %) gab es deutlich weniger Neuzulassungen als 2011. VW ist trotz eines leichten Rückgangs (-2,0 %) mit einem Anteil von 21,8 Prozent weiterhin Marktführer. Der Anteil der deutschen Marken lag bei 64,1 Prozent.

Bei den Importmarken konnte Renault/Dacia ihre Führungsposition trotz einer Einbuße von -6,0 Prozent behaupten. Die Nächstplatzierten Skoda (+3,2 %) und Hyundai (+16,1 %) befinden sich weiterhin auf Wachstumskurs. Die höchsten Zunahmen wiesen Land Rover (+66,5 %) und Subaru (+52,3 %) auf.

Kleinstwagen und Mini-Vans legen zu

Bei den Pkw-Segmenten zeigen sich deutliche Veränderungen auf dem Neuzulassungsmarkt. In sieben von elf Segmenten sind deutliche Rückgänge zu beobachten. Mit -13,9 Prozent war die Abnahme in der Oberklasse am stärksten. Kräftige Wachstumsraten gab es dagegen im Mini- (+20,3 %) und Mini-Van-Segment (+9,1 %) sowie bei den Geländewagen (+17,4 %). Auch Wohnmobile waren sehr gefragt (+10,4 %). Die meisten Neuwagen gehören trotz eines Rückgangs von -8,8 Prozent nach wie vor der Kompaktklasse an (23,8 %).

Kaum Hybrid- und Elektro-Autos

Die Anteile der benzin- (50,5 %) und dieselbetriebenen Pkw (48,2 %) sind nahezu identisch. Nur 1,3 Prozent der Neuwagen waren mit alternativen Antrieben ausgestattet, darunter 21.438 mit Hybrid- und 2.956 mit Elektro-Autos. Die durchschnittliche CO2-Emission ging 2012 um fast fünf Gramm auf 141,8 g/km zurück.

Die bevorzugten Farben beim Neuwagenkauf sind weiterhin Schwarz (29,5 %) und Grau (29,4 %). Der Anteil der weißen Autos ist auf 15,7 Prozent angestiegen.

Sehen Sie in der Bildergalerie die häufigsten Neuwagen des Jahres 2012 nach Fahrzeug-Segmenten.

Auch interessant
Weitere Meldungen Motor
Viele ertappte Raser versuchen sich bei der Polizei herauszureden. Tatsächlich gibt es Ausnahmen, in denen Sünder glimpflich wegkommen.

Mit 100 km/h durch eine Baustelle und plötzlich blitzt es. Das wird teuer. Doch nicht immer müssen Temposünder mit einer Strafe rechnen. Es gibt eine Reihe von Urteilen, die festlegen, wann Autofahrer rasen dürfen.   mehr...

Wer dem Vordermann zu dicht auffährt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Da gibt es keine Ausreden.

Drängeln kann auf der Autobahn zu schlimmen Unfällen führen. Erwischt die Polizei einen Fahrer, der den Mindestabstand nicht einhält, kann es teuer werden. Da ist es auch egal, wie sehr man selbst vom Hintermann bedrängt wurde.   mehr...

Wo und wann tankt man am günstigsten? 15 Tipps, um wirklich Sprit zu sparen.

Moderne Motoren machen Autos immer sparsamer. Doch vor allem die Fahrweise entscheidet, wie teuer es für den Autofahrer wird. Hier gibt es 15 Tipps, wie Autofahrer wirklich Sprit und Geld sparen können.  mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos

Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.

Zur mobilen Ansicht wechseln