Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„Ruhe in Frieden“: Mann (46) mit RIP-Kennzeichen gestoppt

Mit diesem RIP-Kennzeichen wurde der Mann gestoppt.
Mit diesem RIP-Kennzeichen wurde der Mann gestoppt.
Foto: dpa

Mit dem einzigartigen Ortskürzel RIP auf dem Kennzeichen ist ein Sachse gut einen Monat lang in seinem Auto herumgefahren - und hat es nicht gemerkt.

Dass es eigentlich PIR - für Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge - hätte heißen müssen und RIP gar nicht existiert, sei dem 46-Jährigen nicht aufgefallen, teilte die Polizei Dresden am Mittwoch mit - bis eine Streife sich wunderte und den Wagen auf der Autobahn anhielt.

„RIP“ steht im Englischen für „rest in peace“ und im Lateinischen für „requiescat in pace“ - „Ruhe in Frieden“.

Der Buchstabendreher habe sich wohl bei der Prägung der Nummernschilder eingeschlichen, hieß es, denn in den Papieren des Fahrzeugs sei alles korrekt gewesen.

Testen Sie ihr Autokennzeichen-Wissen – gleich miträtseln! Hier geht's zum Quiz

Weitere Meldungen Motor
Keine ruhigen Zeiten bei General Motors. Am 24.07.2014 stellt GM die Zahlen des zweiten Quartals vor.

Die nächste Katastrophe für General Motors. Wegen technischer Mängel am Auto kam es erneut zu mindestens zwei Unfällen mit drei Verletzten. GM ruft daher 823.000 Fahrzeuge zurück. Ausgerecht das einstige Sorgenkind Opel soll dem US-Konzern jetzt helfen.  mehr...

Für die Automobilbranche werden ältere Autofahrer immer interessanter.

Vielen älteren Menschen ist es immer wichtiger, welches Auto sie fahren. Renter wollen keine altbackenen Karren. Lesen Sie hier, auf welche Schlitten Oma und Opa abfahren und warum sie immer wichtiger für die Automobilbranche werden.  mehr...

Das Auto rast durch die Pfütze, der Fußgänger wird von oben bis unten nass. Der ADAC rät Autofahrern nicht einfach weiterzufahren.

Der Kampf Fußgänger gegen Autofahrer tobt. Riesige Pfützen stehen auf den Straßen, Autos rauschen hindurch und spritzen Fußgänger nass. Steht den begossenen Passanten jetzt ein Schadensersatz zu? Dürfen Autofahrer einfach durch Pfützen brettern?   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Aktuelle Videos






Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.