Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„Ruhe in Frieden“: Mann (46) mit RIP-Kennzeichen gestoppt

Mit diesem RIP-Kennzeichen wurde der Mann gestoppt.
Mit diesem RIP-Kennzeichen wurde der Mann gestoppt.
Foto: dpa

Mit dem einzigartigen Ortskürzel RIP auf dem Kennzeichen ist ein Sachse gut einen Monat lang in seinem Auto herumgefahren - und hat es nicht gemerkt.

Dass es eigentlich PIR - für Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge - hätte heißen müssen und RIP gar nicht existiert, sei dem 46-Jährigen nicht aufgefallen, teilte die Polizei Dresden am Mittwoch mit - bis eine Streife sich wunderte und den Wagen auf der Autobahn anhielt.

„RIP“ steht im Englischen für „rest in peace“ und im Lateinischen für „requiescat in pace“ - „Ruhe in Frieden“.

Der Buchstabendreher habe sich wohl bei der Prägung der Nummernschilder eingeschlichen, hieß es, denn in den Papieren des Fahrzeugs sei alles korrekt gewesen.

Testen Sie ihr Autokennzeichen-Wissen – gleich miträtseln! Hier geht's zum Quiz

Weitere Meldungen Motor
Der Tiguan von Volkswagen ist seit Jahren der Renner unter den SUVs.

Auf amerikanischen Straßen sind sie längst in der Mehrzahl: Riesige Autos mit dicken Reifen und gigantischen Karosserien. Doch die Mega-Karren erobern auch Deutschlands Straßen. Lesen Sie hier, was die 10 beliebtesten SUVs sind.  mehr...

Nichts geht mehr. Wer antizyklisch fährt, erspart sich den Stau-Stress.

Ab heute kann es wieder voll werden auf den Autobahnen: Die letzten Bundesländer starten in die Sommerferien. Hier finden Sie Tipps gegen Staus und erfahren, wie Sie stressfrei ins Wochenende fahren.  mehr...

Autofahrer dürfen Alkohol- und Drogentests verweigern.

Die Polizei steht auf der Straße und winkt die Autos heraus – Verkehrskontrolle. Anhalten ist Pflicht für jeden Verkehrsteilnehmer. Aber wie sieht es mit dem Alkoholtest aus? Müssen Autofahrer wirklich pusten? Hier gibt's die überraschende Antwort.  mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Aktuelle Videos






Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.