Motor
Neuigkeiten und Trends rund um das Autofahren

MOPORatgeberMotor
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„Ruhe in Frieden“: Mann (46) mit RIP-Kennzeichen gestoppt

Mit diesem RIP-Kennzeichen wurde der Mann gestoppt.
Mit diesem RIP-Kennzeichen wurde der Mann gestoppt.
Foto: dpa

Mit dem einzigartigen Ortskürzel RIP auf dem Kennzeichen ist ein Sachse gut einen Monat lang in seinem Auto herumgefahren - und hat es nicht gemerkt.

Dass es eigentlich PIR - für Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge - hätte heißen müssen und RIP gar nicht existiert, sei dem 46-Jährigen nicht aufgefallen, teilte die Polizei Dresden am Mittwoch mit - bis eine Streife sich wunderte und den Wagen auf der Autobahn anhielt.

„RIP“ steht im Englischen für „rest in peace“ und im Lateinischen für „requiescat in pace“ - „Ruhe in Frieden“.

Der Buchstabendreher habe sich wohl bei der Prägung der Nummernschilder eingeschlichen, hieß es, denn in den Papieren des Fahrzeugs sei alles korrekt gewesen.

Testen Sie ihr Autokennzeichen-Wissen – gleich miträtseln! Hier geht's zum Quiz

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Motor
Nach dem missglückten Elchtest stattete Mercedes die erste A-Klasse (im Bild) serienmäßig mit ESP aus - mit dem System kippte das Modell bei harten Ausweichmanövern nicht mehr um.

Ab dem 1. November 2014 müssen Neuwagen das Reifendruckkontrollsystem (RDKS) und Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) an Bord haben. Das kann teuer werden, erhöht aber die Verkehrssicherheit. Kfz-Experten erklären, was Autofahrer wissen müssen.  mehr...

Das Abschleppseil darf nicht länger als fünf Meter sein.

Nein, meine Herren, hier wird Ihnen nicht erklärt, wie Sie eine Frau aufreißen. Stattdessen erfahren Sie hier, alles was Sie wissen müssen, um ein liegengebliebenes Fahrzeug richtig abzuschleppen. Vielleicht sitzt im nächsten Pannen-Wagen ja eine abschleppbedürftige Frau...  mehr...

Grenzschild „Niederlande“ an der deutsch-niederländischen Grenze in Gronau (Kreis Borken). Kommt bald die Rache-Maut aus den Nachbarstaaten?

Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) befürchtet Ärger mit Deutschlands Nachbarn bei der Einführung einer Pkw-Maut. „Es wird eine „Rache-Maut“ geben“, prophezeite Groschek am Freitag im rbb-Inforadio.  mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Aktuelle Videos






Stationärer Blitzer an der Bramfelder Chaussee

Kleine Temposünden sind ärgerlich und kostspielig. Mit dieser Karte von Hamburgs stationären Blitzgeräten vermeiden Sie die unnötigen Bußgeldbescheide.