Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Vokabeln büffeln an Bord

David Siems
David Siems
Foto: hfr

Als gebürtiger Hamburger müsste ja Wasser eigentlich mein Ding sein. Wassersport sowieso. Als mich am Sonntag mein Schwager auf seine Segel-Jolle an die Außenalster bestellte, war deswegen die Vorfreude groß.

Aber nach zwei Stunden auf dem Wasser fühlte ich mich wie nach einem Fremdsprachenkurs an der Volkshochschule: Anlufen, Backschaft, Fock, Fender, Palstek. Bitte?

Später hörte ich noch: Abwettern, dwars, Krängung und Schäkel. Ich büffel’ jetzt fleißig meine neue Fremdsprache. Nächste Woche Vokabeltest!

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Moin Moin
Ulrike Schmidt

Die kleine Nachbarin Frieda (2) liebt Knallerbsen. Sie bringt sie zum Platzen und lacht sich bei jedem „Knack“ schlapp. Dann findet sie eine Schnecke, zeigt sie mir stolz und ruft „Snecke, komm mal raauus!“.  mehr...

David Siems

Sie sind klitzeklein, schrill-bunt und flexibel: „Loom-Bänder“. Derzeit versetzen sie ganze Heerscharen von Grundschulkindern in hellen Aufruhr.  mehr...

Wiebke Tomescheit

Da hat man die besten Absichten und bringt den Kollegen aus dem Amerika-Urlaub einen Schwung Süßkram mit. Wegen des Exotik-Faktors natürlich vorrangig Dinge, die es hier nicht zu kaufen gibt. Im Zweifel ist da dann Erdnussbutter drin. Und ein gefühltes Kilo Zucker.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort