Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Öfter mal locker bleiben

Ralf Weule
Ralf Weule

Kennen Sie das? Sie haben am nächsten Tag einen Termin, der Ihnen schlimme Bauschmerzen bereitet. In Ihrer Vorstellung malen Sie sich das Ereignis in den dunkelsten Farben aus. Dann, am nächsten Tag, tritt nichts, aber rein gar nichts von den Dingen ein, die sie befürchtet haben. Der griechische Philosoph Epiktet hat es vor 2000 Jahren auf den Punkt gebracht. „Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern ihre Meinungen und Urteile über die Dinge.“ Diese Erkenntnis sollten wir viel öfter berücksichtigen.

Weitere Meldungen Moin Moin
Sina Kedenburg

Ich spiele mit meiner Familie Minigolf. Eine ernste Sache – es geht um den Sieg. Plötzlich fängt es an zu schütten. Der Platz leert sich schlagartig. Wir bleiben – ohne Entscheidung gehe ich nicht vom Platz.  mehr...

Ralf Weule

Neulich schaue ich in die Sendung „Shopping Queen“ auf Vox rein und verfolge interessiert, wie fünf Frauen (jeweils mit 500 Euro ausgestattet) versuchen, das vorgegebene Motto von Guido Maria Kretschmer zu erfüllen.   mehr...

Maik Koltermann, Ressortleiter Lokales

Plötzlich wart ihr überall. Braunes schleimiges Gewürm. Unter Blumentöpfen. Auf dem Rasen. In den Beeten. Auf dem Gemüse. Erst empfand ich Ekel, dann Hass. Jeden Morgen weniger übrig vom liebevoll gehegten Salat.   mehr...

comments powered by Disqus

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln