Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Keine Leiche, kein Unfall

Felix Horstmann
Felix Horstmann

Rums. Ein lauter Knall lässt mich am Sonntagmittag zusammenzucken. Die erste Vermutung: Da haben mir irgendwelche Rotzlöffel einen Schneeball gegen das Wohnzimmerfenster geworfen. Oder einen Fußball. Eilig schaue ich nach – und sehe nichts.

Kein Schnee. Kein Ball. Keine Täter. Egal, denke ich mir. Gestern Morgen erblicke ich – plötzlich bestens zu erkennen – doch etwas an der Scheibe: einen riesigen Vogelabdruck! Jede einzelne Feder ist zu erkennen. Wie der Vogel diesen Unfall überlebt hat, verstehe ich nicht. Aber wo keine Leiche, da kein Unfall. Oder so.

Weitere Meldungen Moin Moin
Renate Pinzke
|  0

Es gibt Sprüche aus frühester Jugend, die bleiben ein Leben lang präsent. Später in einem unbedachten Moment kommen sie aus einem verschlossen geglaubten Winkel des Hirns übers Plappermaul an die Öffentlichkeit.   mehr...

Nina Gessner
|  0

Es ist ein Phänomen, das Generationen von MOPO-Redakteuren kennen: Ruft man irgendwo an und stellt sich mit dem Zusatz „Hamburger Morgenpost“ vor, erntet man oft ein fröhliches „Guten Morgen!“ – auch wenn es schon später Nachmittag ist.  mehr...

Stephanie Lamprecht
|  0

Eltern gibt’s, die sind echt nicht zu beneiden. Die haben so einen bräsigen Nesthocker am Hals, der partout nicht ausziehen will. Warum auch? Man muss sich nicht ums Essen und Putzen kümmern, ist doch super.   mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort