Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Glückgriff in den Briefkasten

Geli Tangermann
Geli Tangermann

Mit klopfendem Herzen ziehe ich den DIN-A4-Umschlag aus meinem Briefkasten, die Finger werden schwitzig, die Beine zittrig. Nie war die Aufregung so groß.

Nicht als die Abschlussnoten für mein Studium kamen, auch nicht bei der Zu- oder Absage für den Job.

Vorsichtig pule ich einen Riss in den Umschlag, zerre den glatten Papierstapel aus der Hülle und fühle mich, als wäre ich gerade auf eine Goldader gestoßen. Kann nicht sein, denke ich. Unmöglich ist das. Ich halte meinen Hamburger Mietvertrag in den Händen.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Moin Moin
Nils Weber

„Zitronenkäse“, steht auf der Kreidetafel am Marktplatz. Und darunter: „Weltneuheit!“ Kann ja sein, denke ich. Leberwurst mit Marzipan wäre wohl auch eine „Weltneuheit“. Muss es denn immer gleich die ganze Welt sein?!   mehr...

Ulrike Schmidt

Die kleine Nachbarin Frieda (2) liebt Knallerbsen. Sie bringt sie zum Platzen und lacht sich bei jedem „Knack“ schlapp. Dann findet sie eine Schnecke, zeigt sie mir stolz und ruft „Snecke, komm mal raauus!“.  mehr...

David Siems

Sie sind klitzeklein, schrill-bunt und flexibel: „Loom-Bänder“. Derzeit versetzen sie ganze Heerscharen von Grundschulkindern in hellen Aufruhr.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort