Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Glückgriff in den Briefkasten

Geli Tangermann
Geli Tangermann

Mit klopfendem Herzen ziehe ich den DIN-A4-Umschlag aus meinem Briefkasten, die Finger werden schwitzig, die Beine zittrig. Nie war die Aufregung so groß.

Nicht als die Abschlussnoten für mein Studium kamen, auch nicht bei der Zu- oder Absage für den Job.

Vorsichtig pule ich einen Riss in den Umschlag, zerre den glatten Papierstapel aus der Hülle und fühle mich, als wäre ich gerade auf eine Goldader gestoßen. Kann nicht sein, denke ich. Unmöglich ist das. Ich halte meinen Hamburger Mietvertrag in den Händen.

Weitere Meldungen Moin Moin
Mike Schlink

Manchmal ist mein Hund eine echte Sau. Ein richtiger Schweinehund, sozusagen! Besonders dann, wenn ich mit Max bei strömendem Regen spazieren gehe. Gekonnt umkurvt er jede Pfütze – die Schlammlöcher jedoch nimmt er gerne mit.   mehr...

Ulrike Schmidt

Niemand geht ja gern zum Zahnarzt – ich besonders wenig. Aber es muss ja sein. Bei der Kontrolle stellt mein Arzt dann fest, dass mir ein Stück vom Zahn abgebrochen ist und erneuert werden muss.   mehr...

Florian Quandt

Der Nach-Hause-Weg mit dem Auto ist Routine – da kann der Blick für Verkehrsschilder in der eigenen Straße schon mal getrübt sein. Jedenfalls bemerkte ich gestern bei der abendlichen Parkplatzsuche zu spät das blaue Schild mit dem weißen Pfeil.  mehr...

comments powered by Disqus