Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Glückgriff in den Briefkasten

Geli Tangermann
Geli Tangermann

Mit klopfendem Herzen ziehe ich den DIN-A4-Umschlag aus meinem Briefkasten, die Finger werden schwitzig, die Beine zittrig. Nie war die Aufregung so groß.

Nicht als die Abschlussnoten für mein Studium kamen, auch nicht bei der Zu- oder Absage für den Job.

Vorsichtig pule ich einen Riss in den Umschlag, zerre den glatten Papierstapel aus der Hülle und fühle mich, als wäre ich gerade auf eine Goldader gestoßen. Kann nicht sein, denke ich. Unmöglich ist das. Ich halte meinen Hamburger Mietvertrag in den Händen.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Moin Moin
Stephanie Lamprecht

Der Garten wird herbstfertig gemacht, verblühtes Zeug abschneiden, Laub harken, so was. Plötzlich quiekt das Kind entzückt auf: „Ohhh, wie süß! Hab ich dich geweckt?“   mehr...

Ralf Weule

Ich stehe vor dem Forum Winterhude. Eine Frau, deren Klamotten ein wenig abgewetzt aussehen, stochert mit ihren Fingern in einem Aschenbecher, der auf einem Müllkübel befestigt ist.  mehr...

Jan Langshausen

00.30 Uhr an der Bushaltestelle Kellinghusenstraße. Ein lautes „Hicks!“ durchbricht die nächtliche Stille. Die ältere Dame neben mir auf der Bank hat Schluckauf. „Hicks!“ Irgendwie müsste man sie davon ablenken.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort