Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

MOIN MOIN: Der unbewegte Mann

Mira Frenzel
Mira Frenzel
 Foto: Patrick Sun

Die Frau marschiert die Treppen zum Bahnsteig hinauf. Das Kinn ist auf 1,50 Meter Höhe gereckt. Hinter der Brünetten watschelt ein Hüne, er trägt ihr Handtäschchen.

Grund: Ihr ist kalt und statt an die Henkel, will sie ihre Hände lieber in die Manteltaschen halten. Dass sie ihren Liebsten nicht nur vorbildlich zum Packesel, sondern auch sonst zu Gehorsam abgerichtet hat, beweist die folgende Situation: Er will sich ins Wartehäuschen setzen, sie lieber an der Wand desselbigen lehnen. Während er vorprescht, keift sie nur „Halt!“ Der arme Kerl ist förmlich zur Salzsäule erstarrt…

Weitere Meldungen Moin Moin
Ann Kristin Antscher.

Im Keller habe ich noch einen Eimer Farbe übrig. Spontan entscheide ich, meine Wand zu streichen.  mehr...

Sina Kedenburg

Ich bin zum Grillabend bei einer Freundin eingeladen. Jeder bringt sein Grillgut selbst mit. Ich habe Würstchen. Leider ist der Grillrost voll. Ich warte, unterhalte mich mit den Mitbewohnern meiner Freundin. Der Grill leert sich langsam. Meine Chance.  mehr...

Marlene Borchardt

Die Freundin hat Motten im Vorratsschrank, in den Haferflocken und im Reis. Eklig! Nach einiger Recherche im Netz stößt die Freundin jedoch auf die Lösung: Sogenannte Schlupfwespen sollen den Motten das Ende bereiten – auf ganz natürliche Weise.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln