Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

MOIN MOIN: Der unbewegte Mann

Mira Frenzel
Mira Frenzel
Foto: Patrick Sun

Die Frau marschiert die Treppen zum Bahnsteig hinauf. Das Kinn ist auf 1,50 Meter Höhe gereckt. Hinter der Brünetten watschelt ein Hüne, er trägt ihr Handtäschchen.

Grund: Ihr ist kalt und statt an die Henkel, will sie ihre Hände lieber in die Manteltaschen halten. Dass sie ihren Liebsten nicht nur vorbildlich zum Packesel, sondern auch sonst zu Gehorsam abgerichtet hat, beweist die folgende Situation: Er will sich ins Wartehäuschen setzen, sie lieber an der Wand desselbigen lehnen. Während er vorprescht, keift sie nur „Halt!“ Der arme Kerl ist förmlich zur Salzsäule erstarrt…

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Moin Moin
Nina Gessner

Espresso ist schon eine Wissenschaft für sich. Da sucht man monatelang nach der richtigen Maschine, der richtigen Mühle. Man beschäftigt sich mit Bohnen, Röst- und Mahl-Graden.  mehr...

Hanna Zobel

Eine WG feiert Sommerfest. Großes Haus am Stadtrand, riesiger Garten – perfekte Bedingungen für ein Privatfestival! Hunderte Menschen tanzen zwischen Bäumen, sitzen am Lagerfeuer oder im „Mokka-Bulli“ und trinken Kaffee.  mehr...

Rosita Tischler

Samstagmorgen. Hab verschlafen, recke ich mich vor dem Badezimmerspiegel. Die Waschmaschine, auf der aus Platzgründen diverse Hygieneartikel stehen, setzt zum Schleudergang an – und plötzlich wird aus dem schnöden Raum ein Ballsaal.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort