Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

MOIN MOIN: Der unbewegte Mann

Mira Frenzel
Mira Frenzel
Foto: Patrick Sun

Die Frau marschiert die Treppen zum Bahnsteig hinauf. Das Kinn ist auf 1,50 Meter Höhe gereckt. Hinter der Brünetten watschelt ein Hüne, er trägt ihr Handtäschchen.

Grund: Ihr ist kalt und statt an die Henkel, will sie ihre Hände lieber in die Manteltaschen halten. Dass sie ihren Liebsten nicht nur vorbildlich zum Packesel, sondern auch sonst zu Gehorsam abgerichtet hat, beweist die folgende Situation: Er will sich ins Wartehäuschen setzen, sie lieber an der Wand desselbigen lehnen. Während er vorprescht, keift sie nur „Halt!“ Der arme Kerl ist förmlich zur Salzsäule erstarrt…

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Moin Moin
Florian Merkel

Wildpark-Ausflug mit den lieben Neffen. Fünf und sieben sind die kleinen Racker, und schon die Hinfahrt wird zum Nervenkrieg. An der Seeadler-Voliere liegen die Nerven endgültig blank.  mehr...

Geli Tangermann

Beim Entrümpeln entdecke ich es: Ein Büchlein im Kuhflecken-Look – schlägt man die erste Seite auf, muht das Ding. Ziemlich grässlich, typisch 90er Jahre. Mein altes Poesiealbum aus der Grundschule!  mehr...


Männer und Ordnung halten – das ist so eine Sache…Da bleibt das schmutzige Geschirr ewig in der Spüle stehen. Die (längst trockenen!) Klamotten werden tagelang nicht vom Wäscheständer genommen. Und Leergut und Altpapier werden erst weggebracht, wenn die Behälter überquellen.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort