Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Das gechillte Handy-Opfer

Geli Tangermann
Geli Tangermann

Der ältere Herr am Bahnsteig tippt eine SMS. Langsam – Buchstabe für Buchstabe. Sein Handy: ein klobiger Plastikklotz. Na ja, würde der Mann wohl sagen, zum Telefonieren reicht’s.

Ein junger Typ beobachtet das Geschehen, sagt schließlich: „Also mit dem Ding biste echt ’n Opfer.“ „Opfer?“, fragt der Angesprochene verängstigt.

„Chill mal, das sagt man nur so“, beschwichtigt sein Gegenüber. Erleichtert seufzt der ältere Herr.

Später erzählt er seinem Kumpel: „Ich bin, was die moderne Technik angeht, echt ’n Opfer. Aber zumindest sprachlich jetzt voll gechillt.“

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Moin Moin
Nina Gessner

Espresso ist schon eine Wissenschaft für sich. Da sucht man monatelang nach der richtigen Maschine, der richtigen Mühle. Man beschäftigt sich mit Bohnen, Röst- und Mahl-Graden.  mehr...

Hanna Zobel

Eine WG feiert Sommerfest. Großes Haus am Stadtrand, riesiger Garten – perfekte Bedingungen für ein Privatfestival! Hunderte Menschen tanzen zwischen Bäumen, sitzen am Lagerfeuer oder im „Mokka-Bulli“ und trinken Kaffee.  mehr...

Rosita Tischler

Samstagmorgen. Hab verschlafen, recke ich mich vor dem Badezimmerspiegel. Die Waschmaschine, auf der aus Platzgründen diverse Hygieneartikel stehen, setzt zum Schleudergang an – und plötzlich wird aus dem schnöden Raum ein Ballsaal.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort