Themen: Reeperbahn | Elbphilharmonie
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Das gechillte Handy-Opfer

Geli Tangermann
Geli Tangermann

Der ältere Herr am Bahnsteig tippt eine SMS. Langsam – Buchstabe für Buchstabe. Sein Handy: ein klobiger Plastikklotz. Na ja, würde der Mann wohl sagen, zum Telefonieren reicht’s.

Ein junger Typ beobachtet das Geschehen, sagt schließlich: „Also mit dem Ding biste echt ’n Opfer.“ „Opfer?“, fragt der Angesprochene verängstigt.

„Chill mal, das sagt man nur so“, beschwichtigt sein Gegenüber. Erleichtert seufzt der ältere Herr.

Später erzählt er seinem Kumpel: „Ich bin, was die moderne Technik angeht, echt ’n Opfer. Aber zumindest sprachlich jetzt voll gechillt.“

Weitere Meldungen Moin Moin
Mike Schlink

Kein Bier im Haus und gleich gibt’s Fußball! Diesem Horror-Szenario wollte ich neulich unbedingt entgehen und so noch schnell zum Discounter. Problem: Kein Bargeld in der Börse und auch die EC-Karte finde ich nicht. Doch zum Glück gibt es ja Leergut.  mehr...

Mike Schlink

Ich bin spät dran und finde keinen Parkplatz. Wie in Grönemeyers „Mambo“ schleiche ich durch die Seitenstraßen. Nach einer gefühlten Ewigkeit werde ich endlich fündig. Eine riesige Parklücke.   mehr...

Stephanie Lamprecht

Die beiden Frauen unterhalten sich. Es geht um irgendeine Sache, die die eine erlebt hat. In Harburg. Sie palavern und irgendwann fällt der Straßenname „Oldesloer Straße“...  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort