Themen: Reeperbahn | Elbphilharmonie
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Busfahrer, lasst mich leben!

Thomas Hirschbiegel
Thomas Hirschbiegel
 Foto: MOPO

Dass ich diese Kolumne noch schreiben kann, hab’ ich nur meiner Reaktionsschnelligkeit zu verdanken. Ein HVV-Busfahrer hatte vor, mich ins Jenseits zu befördern. Ganz brav betrat ich bei Grün am Moorkamp in Eimsbüttel die Straße.

Dann bog der Bus ab – im Höllentempo! Ich rettete mich mit einem Riesensatz rückwärts. Was hab’ ich dem Mann getan? Ja, ich bin gern Autofahrer und fahre selten Bus. Aber muss ich deswegen sterben? Nein!

Ich bitte alle Busfahrer, mich leben zu lassen. Ich tu’ euch nichts, also tut mir auch nichts!

Weitere Meldungen Moin Moin
Hasan Gökkaya

Die letzte Rechtskurve war zu viel für die schlafende Frau im Bus. Holprig knallt sie gegen meine Schulter, nur ans Aufwachen denkt sie nicht. Na toll – statt meine Zeitung zu lesen, darf ich jetzt Kopfkissen spielen. Als ich sie aufwecken will, zögere ich.  mehr...

Christian Burmeister / Politikredakteur

Im Sportstudio: Nach Radfahren und einer Dusche geht es ins Schwimmbad. 25-Meter-Bahnen...  mehr...

Olaf Wunder

Alte Leute, die an einem Stückchen Torte mümmeln, während sie einander von ihren Gebrechen berichten, so etwa stellte ich mir den 85. Geburtstag meiner Mutter vor.  mehr...

comments powered by Disqus

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort