Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Moin Moin: Busfahrer, lasst mich leben!

Thomas Hirschbiegel
Thomas Hirschbiegel
Foto: MOPO

Dass ich diese Kolumne noch schreiben kann, hab’ ich nur meiner Reaktionsschnelligkeit zu verdanken. Ein HVV-Busfahrer hatte vor, mich ins Jenseits zu befördern. Ganz brav betrat ich bei Grün am Moorkamp in Eimsbüttel die Straße.

Dann bog der Bus ab – im Höllentempo! Ich rettete mich mit einem Riesensatz rückwärts. Was hab’ ich dem Mann getan? Ja, ich bin gern Autofahrer und fahre selten Bus. Aber muss ich deswegen sterben? Nein!

Ich bitte alle Busfahrer, mich leben zu lassen. Ich tu’ euch nichts, also tut mir auch nichts!

Weitere Meldungen Moin Moin
Mike Schlink

Warme Sonnenstrahlen berühren die Haut. Der laue Wind trägt salzige Meeresluft heran. Ich liege am Strand, vollkommen entspannt. Kinder tollen lachend im Wasser herum. Reggae-Musik dringt von einer Strandbar zu mir herüber.  mehr...

Frank Wieding

Da stehen sie, die Luxus-Limousinen. BMW, Mercedes, Porsche, hübsch aufgereiht und unbehelligt auf dem Bürgersteig vor der Internationalen Schule in Osdorf.  mehr...

Thomas Hirschbiegel

Hamburger Aalsuppe, Labskaus oder das Franzbrötchen sind ja so typische Hamburger Spezialitäten. Aber es gibt noch ein paar kleine Essgewohnheiten, die uns vom Rest der Republik unterscheiden.   mehr...

comments powered by Disqus
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort