Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

MOIN MOIN: Aufschriften auf Firmenwagen

Thomas Hirschbiegel
Thomas Hirschbiegel
Foto: MOPO

Aufschriften auf Firmenwagen sind immer wieder ein ergötzliches Thema. Jetzt stand ich am Eimsbütteler Markt hinter einem Transporter, auf dem stand: „Vor Ihnen fahren die Maler mit Freude am Beruf.“ Ich kam ins Grübeln, den Spruch hat sich ja nun mal bestimmt der Chef der Malerfirma ausgedacht. Aber hat er vorher auch seine Leute gefragt? Haben die wirklich alle Freude an ihrem Beruf? Und werden sie auch anständig bezahlt? Wie finden die Maler diese eigenwillige Werbung überhaupt?

(TH)

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Moin Moin
Nils Weber

„Eilig und wichtig? Express hier!“, steht auf einem roten Schild in meiner Postfiliale. Es ist mit Tesafilm an der Rückseite des Computer-Monitors angebracht, hinter dem der Mitarbeiter steht. Ich habe es in der Tat eilig und es ist auch wichtig.  mehr...

Simone Pauls

Feierabendverkehr auf der Stresemannstraße. Es geht kaum vorwärts. Fünf Meter fahren, fünf Minuten warten. In allen Autos genervte Gesichter. Aber was ist das? Der silberne Toyota vor mir fängt plötzlich an zu wackeln.   mehr...

Marlene Borchardt

Kollegin A ist genervt. Einmal im Monat bekommt sie per E-Mail einen Newsletter zum Thema „Schöner leben mit Kork“. Das Material sei laut Absender „stylish, robust und gut für die Gelenke“ – trotzdem bestellt die Kollegin die Werbung ab.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort