Moin Moin

Moin Moin
Moin Moin

Männer haben oft Hintergedanken, von denen Frauen nichts ahnen. Oh ja! Neulich in einer Bar: Nettes Mädel lernt netten Typen kennen. Sie plaudern, lachen, flirten – und verabreden sich für den nächsten Tag zum Frühstück. Sie ist hingerissen.  mehr...

Peter Ehrenberg

Am Wochenende ist kitafrei. Max, gerade drei, kann zwar mit gestern, vorgestern, morgen nicht viel anfangen. Aber was frei bedeutet, das weiß er. Sonnabendmorgen, kurz vor sechs: Die Tür fliegt auf, der Frechdachs hechtet ins Bett.   mehr...

Wiebke Bromberg

Die Lütte liegt lächelnd auf dem Bett. Drei Jahre ist sie jetzt – und schon ganz schön gerissen. Sie weiß genau, dass Schlafenszeit ist, und versucht noch etwas Zeit rauszuholen.   mehr...

Stephanie Lamprecht

In unserem Hof ist neuerdings ein interkulturelles Begegnungszentrum. Total super. Die universelle Sprache von Spiel und Spaß verbindet die ungleichen Freunde. Man lädt sich auch gegenseitig zum Essen ein, wobei der gute Wille zählt.  mehr...

Ankea Janßen

Kochen muss ja nicht jeder können, nur sollten manche Leute besser einen ganz weiten Bogen um die Küche machen. Ein Freund erzählt, dass seine Freundin ihn neulich bat, Reis zu kochen. „Zwei Tassen“, trug sie ihm auf.  mehr...

Thomas Hirschbiegel

Eine Schlachterei an der Osterstraße in Eimsbüttel. Ein Dreikäsehoch spaziert an der Hand seiner Mutter rein, bleibt schüchtern stehen. Da sagt die Verkäuferin: „Na, mein kleiner Schieter. Willst ’ne Wurst?“  mehr...

Ulrike Schmidt

Nach wochenlanger Pause bin ich hoch motiviert. Doch bevor das Lauftraining wieder losgehen kann, müssen neue Schuhe her. Erwartungsvoll trete ich im Sportgeschäft zur Laufanalyse an.  mehr...

Simone Pauls

Es ist ja schön, wenn jemand an einen denkt. Aber eine Frau namens Michelle denkt so häufig an mich, dass ich ihr am liebsten auf ewig die Hände fesseln würde.  mehr...

Ulrike Schmidt

Schüchtern ist der Mann nicht, der da vor dem Plakat der „Star Pyramide“ steht, einer Schlager-Gala, die im Dezember in der Friedrich-Ebert-Halle steigt. Von jedem abgebildeten Star trällert er ein Liedchen.  mehr...

Geli Tangermann

Ich liebe es. Dabei ist es ein Sinnlos-Hobby, reine Zeitverschwendung – wie meine folgende Rechnung beweist: Ich tue es zwischen 30 und 45 Minuten am Tag. Am Wochenende verzichte ich darauf, ebenso im Urlaub.  mehr...

Marlene Borchardt

„Die Vorrichtung besteht aus zwei Halbkugeln“, lese ich in einer E-Mail. Eine dieser Vorrichtungen ist dann auf der x-Achse, die andere auf der y-Achse fixiert, steht da. Wow! Das klingt wirklich technisch.  mehr...

Christian Burmeister / Politikredakteur

Auf dem Nachhauseweg mit dem Auto: Es ist bereits später Abend. Beim Linksabbiegen entdecke ich auf einer Fußgängerinsel einen jungen Mann. Gepflegte Erscheinung. Er führt einen leeren Pizzakarton mit sich, den er wie ein Werbeschild sehr kunstvoll durch die Luft wirbelt.  mehr...

Simone Pauls

Bei der Hitze immer nur Wasser trinken – langweilig. Der Gaumen verlangt nach Abwechslung. Da entdecke ich „Fassbrause Rhabarber“ im Supermarkt. Klingt gut, gleich mal probieren. Ahhh, lecker! Schmeckt richtig prima.   mehr...

Ankea Janßen

Männer beim Sport, man kennt sie. Sind die Gewichte mal wieder besonders schwer, wird gestöhnt und geächzt, was das Zeug hält. Dazu werden die Zähne theatralisch aufeinandergebissen und die Augen zusammengekniffen.   mehr...

Erik Trümpler

Ich beneide meinen Bekannten. Freitags macht er ständig Home Office. Darunter stelle ich mir Rumhängen auf dem Sofa oder der Terrasse vor – mit Laptop auf dem Schoß. Zwischendurch die Glotze anmachen. Herrlich!  mehr...

Peter Ehrenberg

Unsere Bahn kommt mit dem Sommer irgendwie nicht klar. Klimaanlagen fallen regelmäßig aus, das kennt man. Zwar dieses Mal nicht im ICE 90 von Hannover nach Hamburg, aber das Essen hat es dafür in sich.  mehr...

Stephanie Lamprecht

Ach, der Strand sieht ja toll aus! Die Nachbarn sind zu beneiden. Man selbst hockt im Büro, na ja. Und die Freundin erst, was für dolle Klippen und das türkisfarbene Wasser! Und da, der Kniepsand von Amrum. Ja, ihr habt alle eine knorke Zeit.  mehr...

Frank Wieding

Wer im Internet einkauft, der hat keinen Bock auf Öffnungszeiten und Warteschlangen. Deswegen ist die „eFiliale“ der Post eine gute Sache. Einfach das richtige Porto ausdrucken, online bezahlen, ausdrucken – aufkleben.  mehr...

Thomas Hirschbiegel

Eine Nebenstraße in Rothenburgsort – kein Ort, an dem Verkehrsteilnehmer eine Radarkontrolle erwarten. Ich fahre gemütlich mit 45 Stundenkilometern über das Pflaster. Plötzlich blitzt es – ich steige in die Eisen.  mehr...

Nils Weber

Ich gehe normalerweise nie über eine rote Ampel, wenn kleine Wesen in der Nähe sind. Vorbildfunktion und so. Aber diesmal sind mir die Frau und ihr Kleiner auf der anderen Seite der Straße schnurzpiepe.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort