Moin Moin

Moin Moin
Moin Moin

Die drei jungen Frauen, die aus dem strömenden Regen in die S-Bahn springen, sind total durchnässt. Sie schütteln sich kurz und beginnen sich auszumalen, wie dieser Schietwetter-Tag schöner werden könnte.  mehr...

Marlene Borchardt

Ein digitaler Bilderrahmen ist das ideale Geschenk für die Omi, denken die Enkel. Also wird so ein Rahmen gekauft und mit vielen Bildern von Freunden und Verwandten bespielt.  mehr...

Ralf Weule

Ja, ich weiß, die österreichische Band Kreisky war neulich schon Thema auf der Popseite. Doch ich muss heute noch einmal auf das Konzert am 21. Oktober im Uebel & Gefährlich hinweisen.  mehr...

Thomas Hirschbiegel

Klassentreffen in Winterhude. Es trifft sich die R10b der Schule Meerweinstraße. Alle haben 1976 den Realschulabschluss gemacht, sind jetzt 55. Einige haben schwere Krankheiten überstanden, wurden gemobbt, gefeuert oder sind geschieden.   mehr...

Nina Gessner

Die Großmutter war aktiv in der Frauenbewegung und bis zur Rente selbstbewusst in ihrem Job als Gleichstellungsbeauftragte. Die Tochter ist berufstätig, teilt sich Kindererziehung und Haushalt mit ihrem Mann.  mehr...

Florian Merkel

Neulich im Programmkino, es läuft „Heli“, ein Drama über Mexikos Drogenkriminalität. Nichts für sanfte Gemüter. Eine „schonungslose Milieustudie“, würden Filmkritiker floskeln.   mehr...

Thomas Hirschbiegel

Fett, saftig und tiefschwarz liegt es im Regal der Traditionsbäckerei Wulf am Eppendorfer Weg in Eimsbüttel: Hamburger Schwarzbrot. Ich stell’ mir gerade vor, wie die Lehrlinge im Geschäft drauf sind.  mehr...

Mathis Neuburger

Kürzlich habe ich gelesen, mit den Griechen gehe es endlich bergauf. Die Wirtschaft kommt in Fahrt, der Chaos-Staat funktioniert besser und weitere Hilfsmilliarden sind nicht nötig. Ich glaube das nicht.   mehr...

Ralf Weule

Eine Umkleidekabine in einer Sporthalle. Basketball-Kollege S. – nicht mit guten Augen gesegnet – will sich nach dem Duschen anziehen und mustert ein paar Schuhe nachdenklich.  mehr...

Ralf Weule

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Die Wespen, die jetzt noch leben, suchen das Warme – in diesem Fall einen Redaktionsraum der MOPO. Kollegin O., die neben mir sitzt, reagiert geschockt, als sie vom Insekt attackiert wird.  mehr...

Katrin Osterkamp

Die Vierjährige vergleicht gern. Sie ist älter als die Nachbarstochter, dafür ist die größer als sie. Das neue Mädchen in der Kita kann toll Pferde malen, dafür sind ihre Prinzessinnen schöner. So weit, so gerecht.  mehr...

Peter Ehrenberg

Sonntagmorgen in der U3 auf dem Weg Richtung Landungsbrücken. Der Typ neben mir spricht mich von der Seite an: „Ey, was los? Handy kaputt? Schwager hat Laden.“ Nö, mein Handy ist nicht kaputt.   mehr...

Geli Tangermann

Mein indonesischer Tauchlehrer (der kleine Mann geht mir bis zur Schulter) lacht sich schlapp. So etwas habe er selten gesehen, prustet er und zeigt nach unten. Irritiert suche ich auf dem Boden des Bootes nach dem Grund für seine Belustigung.  mehr...

Thomas Hirschbiegel

Warum macht es so viel Spaß, auf einen der Dutzenden Hamburger Flohmärkte zu gehen? Wegen des Handelns natürlich. Nicht wenige Trödelfans haben mehr Spaß am Feilschen als am erstandenen Antikteil selbst.  mehr...

Nils Weber

„Zitronenkäse“, steht auf der Kreidetafel am Marktplatz. Und darunter: „Weltneuheit!“ Kann ja sein, denke ich. Leberwurst mit Marzipan wäre wohl auch eine „Weltneuheit“. Muss es denn immer gleich die ganze Welt sein?!   mehr...

Ulrike Schmidt

Die kleine Nachbarin Frieda (2) liebt Knallerbsen. Sie bringt sie zum Platzen und lacht sich bei jedem „Knack“ schlapp. Dann findet sie eine Schnecke, zeigt sie mir stolz und ruft „Snecke, komm mal raauus!“.  mehr...

David Siems

Sie sind klitzeklein, schrill-bunt und flexibel: „Loom-Bänder“. Derzeit versetzen sie ganze Heerscharen von Grundschulkindern in hellen Aufruhr.  mehr...

Wiebke Tomescheit

Da hat man die besten Absichten und bringt den Kollegen aus dem Amerika-Urlaub einen Schwung Süßkram mit. Wegen des Exotik-Faktors natürlich vorrangig Dinge, die es hier nicht zu kaufen gibt. Im Zweifel ist da dann Erdnussbutter drin. Und ein gefühltes Kilo Zucker.  mehr...

Thomas Hirschbiegel

Die Praxis eines Hals-Nasen-Ohren-Arztes in Eppendorf. Dort werden kleinere Operationen durchgeführt. Schauplatz der „Aufwachraum“.  mehr...

Stephanie Lamprecht

Das Schöne am Wechsel der Jahreszeiten ist ja, dass sich auch die Beschwerde-Themen ändern. Nach dem kollektiven „Ist das heiß“-Beschwerden klagt man jetzt „Ist das kalt geworden!“.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort