Living
Spannende Themen aus dem Leben

MOPORatgeberLiving
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

TÜV warnt: Lichterketten im Test: Heiß und gefährlich!

Vorsicht bei Lichterketten! Sie erfüllen nicht EU-Norm.
Vorsicht bei Lichterketten! Sie erfüllen nicht EU-Norm.
Foto: Florian Jocham

Weihnachtszeit, Lichterzeit! Doch der TÜV Rheinland warnt: Bei einem Test zeigten 70 Prozent aller Lichterketten gravierende Sicherheitsmängel.

Die Prüfer kauften in Baumärkten, 1-Euro-Läden oder im Internet insgesamt 52 verschiedene Lichterketten – im Preisbereich bis maximal 16 Euro. „Davon erfüllten 38 nicht einmal die Mindestanforderungen der europäischen Norm“, so TÜV-Experte Thomas Haupt. Heißt: Sie dürften in der EU gar nicht verkauft werden.

Wichtige Warnhinweise fehlten. So zum Beispiel Angaben, ob die Ware im Freien eingesetzt werden kann oder nicht. Bei sieben Lichterketten bestand akute Stromschlaggefahr. Kabel ließen sich aus der Fassung lösen, Stromstöße mit 230 Volt Spannung drohten. Fünf Kandidaten erhitzten sich bei Tests auf über 100 Grad Celsius – einer erreichte gar 250 Grad Celsius. „Bei einer Weihnachtsmann-Dekoration ließen sich sämtliche Kabel ohne Anstrengung lösen, der Stecker war nicht in Ordnung – eine einzige Gefahr“, so Haupt.

Die TÜV-Experten empfehlen deshalb: Auf das deutsche GS-Zeichen („Geprüfte Sicherheit“) achten. Nur Produkte von Herstellern, deren Namen und Adresse auf der Packung steht, zu kaufen.

Weitere Meldungen Living
Ein Baby mit Windeln (Symbolbild)

Die Windeln der Marke Pampers sind weiterhin im Preis gestiegen. Die versteckten Preiserhöhungen betragen je nach Packungsgröße bis zu 11 Prozent.   mehr...

Handgemachte Schokolade gibt es im „Kakao Kontor“ in Eimsbüttel.

Beste Zutaten, köstlich im Geschmack und hübsch verpackt: immer mehr Lebensmittel entstehen in kleinen Manufakturen in Hamburg. MOPO hat sich auf die Suche nach hanseatischen Köstlichkeiten gemacht. Hier sind die besten Fundstücke.  mehr...

"Public Viewing" heißt übersetzt Leichenschau im englischsprachigen Raum.

Die Deutschen erfinden gerne einige Begriffe und denken, diese kommen aus Großbritannien. "Pseudoanglizismen" aber sorgen für große Verwirrung. Vorsicht, Verwechslungsgefahr!   mehr...

Aktuelle Videos