Living
Spannende Themen aus dem Leben

MOPORatgeberLiving
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Sie redet zu viel, er schaltet auf Durchzug: Diese Macken killen die Liebe

Problem in Partnerschaften: Sie redet zu viel, kommt aber nicht deutlich auf den Punkt. Er schaltet innerlich ab und kann sich später an nichts erinnern.
Problem in Partnerschaften: Sie redet zu viel, kommt aber nicht deutlich auf den Punkt. Er schaltet innerlich ab und kann sich später an nichts erinnern.
Foto: dpa

Was kann eine Liebesbeziehung töten? Die schlabberige Jogginghose am untrainierten Körper? Von wegen. Optisches ist zweitrangig. Der größte Liebeskiller ist die Kommunikation! Wenn sie nicht läuft, kommt es am ehesten zur Trennung.

Eine aktuelle Umfrage von ElitePartner und T-Online mit 9.100 Befragten zeigt, welche Eigenheiten der Geschlechter der Liebe gefährlich werden können. Das Ergebnis: Sie redet zu viel, er hat taube Ohren. Und dann knallt es!

Der Umfrage zufolge stört über die Hälfte der Frauen an ihrem Partner, dass er nicht zuhört und sich hinterher beschwert, sie hätte ihm nichts erzählt. Für 26 Prozent der Frauen ist diese Macke sogar ein Trennungsgrund. Auf der anderen Seite ärgert sich fast jeder dritte Mann darüber, dass die Liebste ohne Punkt und Komma redet und sich dann wundert, dass er sich nicht alles gemerkt hat. Immerhin 21 Prozent der Herren würden sich aufgrund dieser Macke von der Partnerin trennen.

Andere Klischees werden dagegen geradegerückt: Unordnung oder stundenlanges Stylen bringen eine Partnerschaft so schnell nicht ins Wanken. Denn nicht alle Macken sind gleich nervig. 28 Prozent der Männer sehen beispielsweise darüber hinweg, dass die Liebste längere Zeit das Bad blockiert. 26 Prozent teilen mit ihrer Liebsten das Essen, auch wenn sie vorher behauptet, keinen Hunger zu haben. 31 Prozent der Frauen können dagegen mit der Unordnung des Partners leben. Zudem nehmen 29 Prozent der Damen ihrem Partner die fehlende Eignung als Modeberater und Shoppingbegleitung nicht übel.

Interessanterweise sind Männer bei den Makeln ihrer Partnerinnen nachsichtiger: 41 Prozent der Männer fühlen sich hin und wieder von den Macken der Partnerin genervt, aber nur neun Prozent finden sie unerträglich. 38 Prozent können mit den unliebsamen Angewohnheiten der Partnerin gut leben.
Und jeder vierte Mann findet die Macken seiner besseren Hälfte sogar charmant und liebenswert.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Living
Männer mit kurzen Hosen und Socken - ab sofort kein No-Go mehr!

Leider kein Witz: Ab sofort darf man(n) kurze Hosen ungeniert mit Socken tragen.  mehr...

Ältere Menschen sind toleranter als die jüngeren - zumindest wenn es um die Nachbarn geht.

Nicht bei jedem Thema meckern die Senioren: Beim Thema Nachbarschaft sind sie sogar toleranter als die Jüngeren. Das zeigt eine neue Studie.  mehr...

Der sogenannte "Body Dryer" (zu deutsch etwa "Körpertrockner") soll einen in 30 Sekunden trocken föhnen.

Jetzt ist es so weit: Nachdem der Handtrockner die Papiertücher ersetzte, sollen nun auch Handtücher überflüssig werden. Der Ganzkörper-Fön sei hygienischer und schneller, so Erfinder Tyler Overk.  mehr...

Aktuelle Videos