Karriere
Infos zu Jobs, Berufseinstieg, Gehalt und Weiterbildung sowie Tipps zum Thema Bewerbung, Lebenslauf und Ausbildung

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Studium neben Job: Chefs zahlen die Weiterbildung ohne Steuern

Foto: dpa

Viele Arbeitnehmer möchten sich weiterbilden, etwa durch ein Studium neben dem Job. Betriebe können dies finanzieren, ohne dass Steuern fällig werden. Steuerberater erklären, wann es möglich ist.

Die Voraussetzung: Das Studium muss ein Bestandteil der Berufsausbildung sein. Außerdem müsse die Teilnahme an dem Studium zu den Pflichten des Arbeitnehmers aus dem Dienstverhältnis zählen. In diesem Fall werde die Förderung des Arbeitgebers nicht als zusätzlicher Arbeitslohn gewertet - und muss nicht versteuert werden.

Fremdsprachen lernen

Gleiches gilt auch für eine Weiterbildung. Auch diese müsse aber überwiegend im betrieblichen Interesse des Arbeitgebers erfolgen. Inhaltlich sollte sie also zum Aufgabenspektrum des Mitarbeiters passen. Dabei ist es allerdings egal, ob die Bildungsmaßnahme am Arbeitsplatz, in zentralen betrieblichen Einrichtungen oder in außerbetrieblichen Einrichtungen stattfindet.

Steuerfrei bleiben auch solche Bildungsmaßnahmen, die von Fremdunternehmen auf Rechnung des Arbeitgebers erbracht werden. Je nach individueller Interessenlage des Unternehmens kann es sich um ganz unterschiedliche Maßnahmen handeln. Dazu gehören unter anderem auch Sprachenkurse - egal, ob man die Sprache neu lernt oder auffrischt.

Weitere Meldungen Karriere
Der Fußball macht's vor: Teamplayer sollten sich auch mal gegenseitig bejubeln und motivieren - vor allem wenn Lob oder Unterstützung aus der Führungsetage fehlen.
|  0

Die Arbeit im Team kann ganz schön nerven - umso wichtiger ist es für Mitarbeiter, sich an bestimmte Regeln zu halten. Karriere-Profis geben sieben Tipps, damit die Zusammenarbeit mit Kollegen wieder Spaß macht.  mehr...

Der Dichter Friedrich Schiller (links) lagerte faule Äpfel in einer Schublade, da er den Geruch zum Schreiben brauchte, Komponist Beethoven (rechts) zählte seine Kaffeebohnen ab.
|  1

Sieben Tassen Kaffee, verfaulte Äpfel und zum Einschlafen heißer Scotch: Genies wie Schiller oder Mozart pflegten schräge Rituale, um kreativ zu bleiben. Das Buch „Musenküsse“ verrät verrückte Routinen von 88 Künstlern.  mehr...

Alkohol bei der Arbeit: nicht verboten, aber nicht ratsam.
|  0

Alkohol am Arbeitsplatz ist ein Tabu-Thema. Viele Beschäftigte wissen daher nicht, ob und was sie trinken dürfen. Wir fragten bei der Berliner Arbeitsrechtsexpertin Franziska Voltolini nach.   mehr...




Jobtitel, Suchwort oder Online-ID
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.