HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Wegweisendes Spiel: HSV gegen Frankfurt: Mit einem Sieg auf Platz 5!

Glänzt Rafael van der Vaart endlich mal wieder im HSV-Trikot?
Glänzt Rafael van der Vaart endlich mal wieder im HSV-Trikot?
Foto: WITTERS

Mit vier Punkten aus zwei Spielen ist der HSV gut in die Rückrunde gekommen und schnuppert sogar an den Europa-League-Plätzen. Im wegweisenden Spiel gegen den aktuellen Bundesliga-Vierten, Sensations-Aufsteiger Eintracht Frankfurt, wird sich am Sonnabend (18.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) zeigen, wohin für die Hamburger die Reise geht. Mit einem Sieg würde der HSV auf Platz 5 klettern!

„Es bringt uns doch nichts, jetzt nach nur einem Heimsieg nach der Winterpause gleich wieder von Europa zu sprechen,“ sagt HSV-Trainer Thorsten Fink. Dennoch, auch er hat registriert, dass es drei Topteams gibt, „den FC Bayern, Dortmund und Leverkusen. Dahinter können viele etwas erreichen.“ Gelingt im Volkspark der fünfte Heimdreier in Folge, könnte sich sein Team tatsächlich im oberen Tabellendrittel etablieren.

Nachdem auch Marcell Jansen (Grippe) einsatzbereit ist, wird es in der Startelf nur eine Änderung geben: Tolgay Arslan kommt nach seiner Denkpause gegen Werder wieder für Per Skjelbred rein. In der Offensive setzt Fink auf das erfolgreiche Sturm-Duo Son/Rudnevs - und auf Rafael van der Vaart.

Der Superstar spielt nach tollem Start eine eher unauffällige Runde. Reißt er das wegweisende Duell mit der Eintracht an sich, könnten die HSV-Fans tatsächlich wieder von Reisen durch Europa träumen.

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV
Die HSV-Fans sind leidensfähig, doch was ihnen die Spieler bieten, ist einfach nur gruselig.

Sie gehen immer noch zum HSV. Warum wissen sie aber selbst nicht genau. Die Fans der Rothosen machen eine schwere Zeit durch.  mehr...

Viel Aufwand, null Ertrag: Ratlos breitet Valon Behrami die Arme aus. Gegen Paderborn standen die HSV-Profis mal wieder neben der Spur.

Das Personal der Vorsaison knüpfte beim Heimdebakel gegen Paderborn nahtlos an die Gruselkicks der Vergangenheit an. Die Zugänge müssen sich dagegen weiter gedulden. Wie lange noch?   mehr...

Für Ostrzolek (l.) und Stieber liefen die Heim-Debüts nicht optimal.

Frust Einsätze: Die HSV-Neuzugänge Stieber und Ostrzolek erlebten gegen Paderborn einen ganz bitteren Nachmittag und waren hinterher bedient.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.