HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Vertragsdetail: HSV-Schweizer Djourou bleibt – dank Klausel!

Bleibt beim HSV: Johan Djourou
Bleibt beim HSV: Johan Djourou
Foto: WITTERS

Johan Djourou und der HSV – lange Zeit sah es danach aus, als ob das Kapitel nach nur einem Jahr in diesem Sommer auch schon wieder beendet wird. Nun bleibt der Schweizer Verteidiger, der 2013 auf Leihbasis von Arsenal London beim HSV für eine Saison unterschrieb, offenbar doch länger.

Möglich soll es eine Klausel im Vertrag machen. Demnach hat der HSV Djourou nach seinem 20. Bundesliga-Einsatz für 2,5 Millionen Euro von Arsenal London gekauft. Sein Vertrag soll nun bis 2016 laufen.

Eine überraschende Wende für den Schweizer. Als neuer Abwehrchef war er vergangenen Sommer nach Hamburg gekommen. Gerecht konnte er dieser Rolle lange Zeit jedoch nicht werden. Erst mit der Verpflichtung von Mirko Slomka, der bereits in Hannover sein Trainer und Förderer war, blühte er etwas auf.

Slomka setzt auf Djourou, das brachte ihm letztlich jetzt auch gegen Borussia Mönchengladbach seinen 20. Einsatz und damit die Zukunft in Hamburg. Beim HSV hieß es gestern lediglich, dass Vertragsinhalte nicht kommentiert werden.

Auch interessant
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV
Dennis Diekmeier (r.) wird von Kölns Yuya Oasko unsauber ausgebremst.

Es ist geschafft. HSV-Trainer Slomka hat auswärts endlich nicht mit seiner Mannschaft verloren. Mit 0:0 starteten die Rothosen in die neue Bundesliga-Saison.  mehr...

Für den HSV gibt Valon Behrami (l.) sein letztes Hemd.

MOPO.de-Liveticker: Der HSV startet mit einem 0:0 beim Aufsteiger aus Köln in die Saison. Endlich wieder ein Punktgewinn in der Bundesliga, aber da wäre mehr drin gewesen. Lesen Sie hier den gesamten Spielverlauf nach.   mehr...

Die HSV-Fans hoffen, dass die kommende Saison nicht so verläuft wie die vergangene.

Am 18. Mai konnte sich der Bundesliga-Dino durch ein 1:1 im Relegations-Rückspiel in Fürth doch noch retten. Für die rund 9000 HSV-Fans, die sich an der großen Umfrage auf MOPO.de beteiligt haben, steht fest: So eine Horror-Saison darf es nie wieder geben!  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.