Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

HSV
Der HSV bei der MOPO: Alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Vertrag bis Saisonende: Owomoyela unterschreibt beim HSV

Tauscht das gelbe Trikot endgültig für eine Rothose: Patrick Owomoyela (34) unterschreibt beim HSV einen Vertrag bis zum Saisonende.
Tauscht das gelbe Trikot endgültig für eine Rothose: Patrick Owomoyela (34) unterschreibt beim HSV einen Vertrag bis zum Saisonende.
 Foto: Witters

Nach elf Spielen für die deutsche Nationalmannschaft und 156 Bundesliga-Einsätzen für Arminia Bielefeld, Werder Bremen und Borussia Dortmund ist Patrick Owomoyela zum Abschluss seiner Karriere nun doch noch beim HSV gelandet. Am Freitagnachmittag unterschrieb der Hamburger Jung einen Vertrag bis zum Saisonende.

 „Ich bin froh, dass mir der HSV die Möglichkeit gibt, wieder Fußball zu spielen“, sagte der 34-Jährige, der sich seit Anfang Dezember in der Regionalliga-Truppe als Trainingsgast fitgehalten hatte. Das Team von Trainer Rodolfo Cardoso steckt im Abstiegskampf, der beim TSV Stellingen 88 ausgebildete Defensiv-Allrounder soll der Mannschaft Sicherheit verleihen: „Ich möchte der U23 helfen und die jungen Spieler unterstützen.“

Sollte sich die Personalsituation im Aufgebot von Bert van Marwijk verschlechtern, könnte Owomoyela auch „befördert“ werden. „Es ist jetzt nicht unbedingt zu erwarten, aber es wäre natürlich ein Traum, wenn sich für mich die Tür zu den Profis noch einmal öffnen würde.“

Der Vertrag endet am 30. Juni, im Sommer werden beide Parteien über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit sprechen. Owomoyela, der seit einigen Wochen für den Bezahlsender Sky als Experte arbeitet, will dauerhaft in seiner Heimatstadt bleiben: „Dass ich für den HSV auflaufen darf, ist für mich eine Riesensache“

 

Weitere Meldungen HSV
Diese Szene entschied das Spiel: Die Hand von Emir Spahic berührt den Rücken von Anthony Modeste.

Nach dem Abpfiff gab es für Bruno Labbadia kein Halten mehr. Der HSV-Trainer sprintete zu Schiedsrichter Deniz Aytekin und geigte ihm gehörig die Meinung. Nach dem 1:2 (0:0) beim 1. FC Köln fühlten sich die Hamburger um den verdienten Lohn gebracht.  mehr...

Witz-Platzverweis: Emir Spahic kann es nicht fassen.

MOPO-Liveticker: Gegen den VfB Stuttgart kam der HSV in den Schlussminuten noch zurück ins Spiel, heute reichte es in Unterzahl nicht. 1:2 (0:0) verlieren die Rothosen nach aufregenden zweiten 45 Minuten in Köln. René Adler verletzte sich, Emir Spahic flog vom Platz. Lesen Sie hier den gesamten Spielverlauf nach.   mehr...

Alle News und Transfers: In unserem HSV-Ticker halten wir Sie auf dem Laufenden.  mehr...
Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.

Zur mobilen Ansicht wechseln