HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Testspiel am Mittwoch: Jogi Löw vertraut gegen Frankreich auf HSV-Keeper Adler

René Adler pariert im Spiel gegen Schalke einen Freistoß. So soll es im Test gegen Frankreich auch klappen.
René Adler pariert im Spiel gegen Schalke einen Freistoß. So soll es im Test gegen Frankreich auch klappen.
Foto: WITTERS

Er ist der Garant im HSV-Tor - und soll am Mittwoch auch den Kasten des DFB-Teams sauber halten: Bundestrainer Jogi Löw setzt im Testspiel gegen Frankreich (ab 21 Uhr, live in der ARD) auf René Adler.

“Rene Adler hat in der Bundesliga eine sehr starke Hinserie gespielt”, so Löw. “Nachdem er gegen die Niederlande in unser Aufgebot zurückgekehrt ist, hat er nun eine Chance verdient, sich gegen Frankreich zu beweisen."

Der Lohn für Adlers konstant starke Leistung, der entscheidenden Anteil an den letzten Erfolgswochen des HSV hat. Daran änderte auch der Patzer im Nord-Derby gegen Bremen nix. Da ließ Adler Sokratis' Schuss ins Tor flutschen - und Bundestorwarttrainer Andy Köpke sah von der Tribüne aus zu.

Der 28-jährige Keeper freut sich auf seinen Einsatz: "Das ist eine schöne Überraschung für mich. Gegen Holland saß ich ja nur auf der Bank, deswegen fühlt es sich jetzt wie ein richtiges Comeback an", so Adler. "Ich kann mich nur bedanken für das Vertrauen. Auch beim HSV. Ohne den Wechsel nach Hamburg und den Rückhalt, den ich hier erfahren habe, wäre auch eine Rückkehr in die Nationalmannschaft nicht möglich gewesen."

An Bayern-Keeper Manuel Neuer zieht Adler allerdings in naher Zukunft nicht vorbei. Löw: "Bei den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen im März vertrauen wir wieder Manuel Neuer. Aktuell ist er unsere klare Nummer eins.

Auch HSV-Kapitän Heiko Westermann zählt erneut zum Kader. „Es ist eine schöne Bestätigung für mich. Gerade bei so einem Prestige-Duell wie gegen Frankreich im Kader zu stehen, ist eine tolle Sache“, sagt Westermann.

Für das erste Länderspiel des Jahres 2013 sind insgesamt 23 Spieler nominiert, mit Ausnahme von Holger Badstuber kann Löw auf seine bewährten Kräfte zurückgreifen.

Wieder dabei: Bayern-Stürmer Mario Gomez, der wegen einer Sprunggelenksverletzung mehr als drei Monate kein Spiel bestritten hatte und sein letztes Länderspiel im EM-Halbfinale gegen Italien am 28. Juni 2012 in Warschau absolvierte.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV
Pierre-Michel  Lasogga (hier gegen Bayerns Dante) konnte sich in dieser Saison noch nicht entscheidend durchsetzen. Der neue HSV-Trainer Joe Zinnbauer macht seinem Stürmer-Star jetzt Mut.

Der Kaltstart ist geglückt – doch nun geht die wilde Fahrt erst richtig los. Am Mittwoch in Gladbach will Joe Zinnbauer mit dem HSV wieder Vollgas geben und das starke 0:0 gegen die Bayern bestätigen. Damit es gelingt, schlägt der so energisch wirkende Trainer ganz sanfte Töne an – und verteilte Streicheleinheiten an seinen Torjäger Pierre-Michel Lasogga.   mehr...

Kumpels aus der Schweizer Nationalmannschaft: HSV-Abräumer Valon Behrami (r.) kennt neben Bayerns Xherdan Shaqiri (M.) auch Gladbachs Granit Xhaka ganz genau. Morgen kommt es zum Duell.

Mit Genuss nahm sich Valon Behrami gegen die Bayern Xherdan Shaqiri zur Brust, kaufte seinem Kollegen aus der Schweizer „Nati“ den Schneid ab. Am Mittwoch geht Valons muntere Schweizer-Jagd weiter – auf Eidgenossen Sommer und Xhaka.  mehr...

Handschlag von Trainer Zinnbauer: Matti Steinmann (M.) bei seinem Bundesliga-Debüt.

Er hat seine Lektion gelernt, das muss man ihm lassen. „Ach, mein Debüt ist ja nicht so wichtig – Hauptsache, wir haben einen Punkt“, erklärte Matti Steinmann nach seinem Debütantenball gegen die Bayern. Seit zwei Jahren trainiert der 19 Jahre alte Mittelfeldmann bei den Profis mit, nun hat es endlich geklappt – Steinmann durfte in der Bundesliga ran!  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.