Themen: Josef Zinnbauer | Rafael van der Vaart

HSV
Der HSV bei der MOPO: Hier bekommen Sie alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Telekom-Cup 2013: Turnier mit HSV, Gladbach, Bayern und BVB im Juli

Szene aus dem Vorbereitungsturnier 2012 in Hamburg: Jeffrey Bruma vom HSV hinter Bayerns Mario Mandzukic.
Szene aus dem Vorbereitungsturnier 2012 in Hamburg: Jeffrey Bruma vom HSV hinter Bayerns Mario Mandzukic.
Foto: Witters

Bereits zum fünften Mal steigt am 20./21. Juli 2013 das hochkarätig besetzte Bundesliga-Vorbereitungsturnier, das sich nun Telekom Cup nennt. Und zum fünften Mal ist der HSV dabei.

Während man 2012 noch als Gastgeber in Hamburg fungiert hatte, geht es nun nach Mönchengladbach. Die heimische Borussia wird im Eröffnungsspiel der erste HSV-Gegner sein. Das zweite Halbfinale bestreiten die Giganten Bayern München und Borussia Dortmund. Am Sonntag treten zunächst die beiden Halbfinal-Verlierer im Spiel um Platz drei an, ehe im Anschluss das Endspiel zwischen den beiden siegreichen Teams angepfiffen wird.

Alle Spiele werden mit verkürzten Halbzeiten à 30 Minuten und ohne Verlängerung gespielt. Im Falle eines Gleichstandes wird der Gewinner jeweils direkt über das Elfmeterschießen ermittelt. Die bisherigen Titelträger waren der HSV (2009), der BVB (2010), Schalke 04 (2011) und zuletzt Werder Bremen (2012).

Weitere Meldungen HSV
Mohamed Gouaida zeigte im Derby keine Angst. Der Franzose bestritt 23 Zweikämpfe und gab zwei Torschüsse ab.

Das nächste Bundesliga-Debüt für einen HSV-Nachwuchs-Kicker. Nachdem in dieser Saison bereits Matti Steinmann, Tolcay Cigerci und Ashton Götz ihr Debüt bei den Profis feiern durften, schickte Joe Zinnbauer gegen Bremen nun Mohamed Gouaida auf die große Fußballbühne.  mehr...

Artjoms Rudnevs (r.) schoss für den HSV sein erstes Tor seit dem 11. Mai 2013.

Nicht Pierre-Michel Lasogga, nicht Rafael van der Vaart, Lewis Holtby oder Nicolai Müller. Der Derby-Held heißt Artjoms Rudnevs.   mehr...

Der HSV jubelt nach dem Treffer von Artjoms Rudnevs (Mitte) zum 1:0.

Es war kein großes Spiel, aber ein Sieg, der nachhallen wird, der unglaublich wichtig sein kann. Für die Moral, für das Selbstvertrauen, für bessere Zeiten. Der HSV hat 2:0 (0:0) gegen Werder Bremen gewonnen und damit den ersten Sieg im Nord-Derby seit fast zwei Jahren gefeiert.  mehr...

comments powered by Disqus
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.