Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer

HSV
Der HSV bei der MOPO: Mit allen News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Spielmacher & Verteidiger gesucht: HSV-Sportchef Arnesen weiß nicht, wann die Neuen kommen

HSV-Sportchef am Frank Arnesen am Telefon. Wann gibt's den nächsten Neuzugang zu vermelden?
HSV-Sportchef am Frank Arnesen am Telefon. Wann gibt's den nächsten Neuzugang zu vermelden?
 Foto: WITTERS

Ein paar Minuten lang war alles, was Rang und Namen hat, beisammen. Nicht nur Sportchef Frank Arnesen gab sich beim Vormittagstraining die Ehre, auch Klubboss Carl Jarchow und Alexander Otto, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, schauten auf dem Platz vorbei. Die HSV-Bosse steckten die Köpfe zusammen – zu vermelden gab es aber noch nichts. Weiterhin sucht der Verein einen Spielmacher und einen Innenverteidiger.


Priorität genießt die Suche nach einem Mittelfeldchef. „Ich arbeite 24 Stunden am Tag, um unseren Kader zu verstärken“, erklärte Arnesen. „Aber ich kann jetzt noch nicht sagen, wann wir die neuen Leute präsentieren können.“ Möglicherweise erst in den letzten Tagen des Transferfensters (schließt am 31. August). „Das Problem ist, dass wir viele Ideen haben aber einiges leider finanziell gar nicht machbar ist“, so Arnesen.


Kommen wird definitiv Milan Badelj (23). Doch die Chancen, dass der HSV den Kroaten vor Ende August bekommt, sind weiter gesunken. Nach dem 1:0 in Tiraspol steht Dinamo Zagreb vor dem Sprung in die Play-off-Runde der Champions-League-Quali (21./22. und 28./29.8.) – und Lenker Badelj soll Dinamo in die Gruppenphase führen. „Ich versuche alles, dass wir ihn vorher bekommen, aber es wird ganz schwer“, weiß Arnesen. „Ich kann nicht behaupten, dass wir eine Fifty-fifty-Chance haben.“

Auch interessant
Weitere Meldungen HSV
Bruno Labbadia war früher selbst HSV-Trainer.

Abstiegsangst beim HSV! Der Dino steckt tief im unteren Tabellendrittel, das ausstehende Restprogramm ist kein einfaches. Dass der HSV noch nie abgestiegen ist, sieht Ex-Trainer Bruno Labbadia dabei nicht als Vorteil.  mehr...

Thomas Tuchel zu Gast im Volkspark. In der kommenden Saison wollen die HSV-Bosse ihn gern dauerhaft dort sehen.

Sie gehen immer stärker in die Offensive. Der HSV will Thomas Tuchel – unbedingt! Sollte der Klassenerhalt gelingen, wäre der 41-Jährige die wohl wichtigste aller denkbaren Verstärkungen. Und er würde Freiheiten erhalten wie kein anderer HSV-Trainer zuvor.   mehr...

Von den wenigsten erkannt wurde der Ex-HSVer Tomas Ujfalusi.

Fast inkognito kam der Ex-HSV-Spieler Tomas Ujfalusi zum Abschiedskick von David Jarolim. Dank neuem Look erkannte ihn selbst Dietmar Beiersdorfer nicht.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.