HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Spielmacher & Verteidiger gesucht: HSV-Sportchef Arnesen weiß nicht, wann die Neuen kommen

HSV-Sportchef am Frank Arnesen am Telefon. Wann gibt's den nächsten Neuzugang zu vermelden?
HSV-Sportchef am Frank Arnesen am Telefon. Wann gibt's den nächsten Neuzugang zu vermelden?
Foto: WITTERS

Ein paar Minuten lang war alles, was Rang und Namen hat, beisammen. Nicht nur Sportchef Frank Arnesen gab sich beim Vormittagstraining die Ehre, auch Klubboss Carl Jarchow und Alexander Otto, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, schauten auf dem Platz vorbei. Die HSV-Bosse steckten die Köpfe zusammen – zu vermelden gab es aber noch nichts. Weiterhin sucht der Verein einen Spielmacher und einen Innenverteidiger.


Priorität genießt die Suche nach einem Mittelfeldchef. „Ich arbeite 24 Stunden am Tag, um unseren Kader zu verstärken“, erklärte Arnesen. „Aber ich kann jetzt noch nicht sagen, wann wir die neuen Leute präsentieren können.“ Möglicherweise erst in den letzten Tagen des Transferfensters (schließt am 31. August). „Das Problem ist, dass wir viele Ideen haben aber einiges leider finanziell gar nicht machbar ist“, so Arnesen.


Kommen wird definitiv Milan Badelj (23). Doch die Chancen, dass der HSV den Kroaten vor Ende August bekommt, sind weiter gesunken. Nach dem 1:0 in Tiraspol steht Dinamo Zagreb vor dem Sprung in die Play-off-Runde der Champions-League-Quali (21./22. und 28./29.8.) – und Lenker Badelj soll Dinamo in die Gruppenphase führen. „Ich versuche alles, dass wir ihn vorher bekommen, aber es wird ganz schwer“, weiß Arnesen. „Ich kann nicht behaupten, dass wir eine Fifty-fifty-Chance haben.“

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV
Die HSV-Fans sind leidensfähig, doch was ihnen die Spieler bieten, ist einfach nur gruselig.

Sie gehen immer noch zum HSV. Warum wissen sie aber selbst nicht genau. Die Fans der Rothosen machen eine schwere Zeit durch.  mehr...

Viel Aufwand, null Ertrag: Ratlos breitet Valon Behrami die Arme aus. Gegen Paderborn standen die HSV-Profis mal wieder neben der Spur.

Das Personal der Vorsaison knüpfte beim Heimdebakel gegen Paderborn nahtlos an die Gruselkicks der Vergangenheit an. Die Zugänge müssen sich dagegen weiter gedulden. Wie lange noch?   mehr...

Für Ostrzolek (l.) und Stieber liefen die Heim-Debüts nicht optimal.

Frust Einsätze: Die HSV-Neuzugänge Stieber und Ostrzolek erlebten gegen Paderborn einen ganz bitteren Nachmittag und waren hinterher bedient.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.