Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer

HSV
Der HSV bei der MOPO: Mit allen News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Siegtreffer gegen Hannover: HSV-Talent Son: "Es ist wie ein Traum"

Super Sonny! Nicht nur von Coach Thorsten Fink (l.) gab's für Heung Min Son viel Lob.
Super Sonny! Nicht nur von Coach Thorsten Fink (l.) gab's für Heung Min Son viel Lob.
 Foto: WITTERS

Auf diesen Moment hatte er gewartet. Monatelang. Am 16. Oktober erzielte Heung Min Son in Freiburg sein letztes Bundesligator, seitdem kämpfte er gegen den Fluch des Versagens an. Er hat ihn gebannt! Sein Siegtor gegen Hannover ließ den HSV kollektiv aufatmen – und „Sonny“ am meisten: „Das war ein geiles Tor, es ist wie ein Traum!“

Hamburgs Goldjunge, der dem HSV Millionen durch Sponsorenverträge bringt, ist wieder in aller Munde. „Es war keine leichte Zeit für mich“, ließ er wissen, „ich habe nicht viel gespielt.“ Doch als er wieder mal von Anfang an ran durfte, gab’s gleich ein Familienfest. Sein Papa flog am Tage vor dem Spiel ein, verfolgte das Glanzstück seines Sohnes von der Tribüne aus. „Sonny“ war hinterher baff: „Ich habe eine Gänsehaut bekommen, so toll haben unsere Fans uns gefeiert. Und eigentlich war ich schon nach 20 Minuten platt und konnte nicht mehr …“

Nun strahlt die Sonne wieder für Son und er mit ihr um die Wette. „Er hat angedeutet, dass er ein großes Talent ist“, lobte Sportchef Frank Arnesen. Auch Thorsten Fink befand: „Das war gut. Von einem Torjäger erwarte ich Tore – er hat eines gemacht.“ Ob’s in Nürnberg auch für die Startelf reicht, ließ der Trainer hingegen offen. Doch Son ist endlich eine ernsthafte Alternative. Weil er wieder weiß, wo die Kiste steht.

Auch interessant
Weitere Meldungen HSV
Der Blick geht nach vorn. Maximilian Beister feierte am Sonnabend in Frankfurt sein Comeback.

Viel fehlte nicht zum perfekten Comeback. 30 Minuten durfte Maxi Beister in Frankfurt ran. Sein zweiter Bundesligaeinsatz nach einem Jahr Verletzungspause.   mehr...

O-Beine, den Ball fest im Visier: Wolfram Wuttke im Trikot von Borussia Mönchengladbach.

Um 4.53 Uhr hörte sein Herz auf zu schlagen. Wolfram Wuttke wurde nur 53 Jahre alt. Er starb an den Folgen einer Leberzirrhose. Seine Organe versagten, er lag im Koma. Wieder ist ein Fußball-Genie von uns gegangen.  mehr...

Slobodan Rajkovic hält sich vor Schmerzen das Gesicht. Er musste verletzt ausgewechselt werden.

Nach 79 Minuten war das Spiel in Frankfurt für Slobodan Rajkovic beendet. Der HSV-Verteidiger musste verletzt vom Platz. Jetzt steht die Diagnose fest: Der Serbe hat sich eine Kapselverletzung im Knie zugezogen, fällt vier Wochen aus.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.