HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Neuer Vertrag im Winter: HSV: Son soll bis 2016 bleiben

Heung Min Son ist mit drei Toren momentan Top-Torschütze des HSV.
Heung Min Son ist mit drei Toren momentan Top-Torschütze des HSV.
Foto: WITTERS

Da mausert sich jemand. Drei Mal hat Heung Min Son in dieser Saison bereits getroffen, ist in seiner dritten HSV-Saison zum Stammspieler gereift. Das weckt Begehrlichkeiten anderer Klubs – vor allem beim FC Liverpool soll „Sonny“ Thema sein. Doch Hamburg schiebt den Riegel vor. Noch im Winter soll der 20-Jährige einen neuen, langfristigen Vertrag unterschreiben!


„Das Thema soll vorm Saisonende erledigt sein“, so Sportchef Frank Arnesen. „Wir werden in der Winterpause mit den Gesprächen beginnen.“ Son (besitzt einen Kontrakt bis 2014) soll bis mindestens 2016 bleiben und Gehaltsmillionär werden. Könnte klappen – denn Son sagt: „Ich fühle mich sehr wohl hier. Es gibt zurzeit keinen Grund für mich, über eine Veränderung nachzudenken.“

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV
Ratlos und frustriert: Pierre-Michel Lasogga wird zum Torjäger der traurigen Gestalt.

Es gab hinterher mal wieder nichts zu sagen, wenngleich das bei Pierre-Michel Lasogga ja nicht viel zu bedeuten hat. Das große Schweigen im Volkspark. Leider auch weiterhin sportlich. Hamburgs Bomber der Vorsaison ist zum Sorgenkind geworden.   mehr...

Dirigent in der Abwehrreihe: Heiko Westermann blieb gegen Bayern nahezu fehlerlos.

Abwehrrecke Heiko Westermann war gegen Bayern bärenstark. Von Trainer Zinnbauer gab es ein Sonderlob.  mehr...

Leise neben, laut auf dem Platz: Jaroslav Drobny hat sich im HSV-Tor behauptet.

Der Tscheche Drobny hat das Duell gegen Adler für sich entschieden. Der ehemalige Nationalkeeper wird dauerhaft auf der Bank sitzen müssen.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.