HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nach dem Sieg gegen Hannover: Kommentar: Wer jetzt nachlässt, gehört entlassen!

Frederik Ahrens
Frederik Ahrens

Der HSV im April. Wer davon spricht, dass dieser Klub unbeständiger ist als das Wetter, der untertreibt gewaltig.

Da wirkt das Team von Trainer Thorsten Fink beim 1:1 gegen Leverkusen einigermaßen gefestigt, um sich drei Tage später von Hoffenheim abschlachten zu lassen. Und wieder drei Tage später, als die Untergangsstimmung ihren Höhepunkt zu erreichen schien, zaubert sie eine der besten Saisonleistungen gegen Hannover aus dem Hut.

Also alles wieder wunderbar? Nein. Nicht bei diesem HSV. Wer am Sonntag den einen oder anderen Spieler ausgelassen nach dem Training flachsen sah, der durfte es schon wieder mit der Angst zu tun bekommen.

Das Spiel in Nürnberg wird zu einer erneuten Charakterprobe für die Truppe von Thorsten Fink. Wer dort meint, ein oder zwei Gänge zurückschalten zu können, hat beim HSV nichts zu suchen.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV
Jubel in Cottbus: In der ersten Runde des DFB-Pokals tat sich der HSV schwer, kam erst im Elfmeterschießen weiter. Jetzt wollen die Rothosen auch beim Liga-Auftakt feiern.

Der Countdown läuft - am Sonnabend startet der HSV in Köln (15.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.de) in die erste Bundesliga-Saison nach dem Fast-Abstieg. Hinter den Rothosen liegen sieben Wochen Vorbereitung und drei Trainingslager, sieben neue Spieler wurden geholt. Jetzt gilt's - der HSV hofft auf einen Knallstart in die Liga.   mehr...

Heilende Hände aus München: Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt kümmert (l.) sich um HSV-Zugang Nicolai Müller.

Autsch, die Adduktoren! Auch am Donnerstag suchten die Trainingsbesucher Nicolai Müller (26) wieder vergeblich auf dem Übungsplatz. Jetzt ruhen die HSV-Hoffnungen auf Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.  mehr...

Geißbock „Hennes“: Der HSV will Köln und seinem Maskottchen die Rückkehr in die Bundesliga vermiesen.

Die Bilanz ist grausam. In der Fremde kassierte der HSV in der Bundesliga zuletzt sechs Pleiten in Serie. Noch länger dauert die Negativserie des Trainers an. Zum Saisonauftakt in Köln soll nun alles besser werden.   mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.