Themen: Josef Zinnbauer | Rafael van der Vaart

HSV
Der HSV bei der MOPO: Hier bekommen Sie alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Liveticker: HSV - Eintracht Frankfurt 1:2: K.O. kurz vor Schluss

Nicolai Müller jubelt nach seinem Treffer zum 1:1.
Nicolai Müller jubelt nach seinem Treffer zum 1:1.
Foto: dpa

Es hat wieder nicht gereicht. Der HSV trifft endlich - und verliert erneut. 1:2 heißt es am Ende gegen Eintracht Frankfurt.

Die Rothosen waren die bessere Mannschaft, hatten mehr vom Spiel. Über 60 Prozent Ballbesitz - und auch endlich wieder einen Treffer! In der 58. Minute war die Leidenszeit zunächst Geschichte, Nicolai Müller brachte zwischenzeitlich die Erlösung! Nach 508 torlosen Minuten zappelte der Ball endlich wieder im gegnerischen Netz! Lautstarker Jubel im Stadion, losgelöste Spieler auf dem Platz! Das Ding war drin, der 1:1-Ausgleich für die zu diesem Zeitpunkt bessere Mannschaft. Haris Seferovic hatte die auf Konter ausgerichteten Frankfurter (44. Min.) überraschend in Führung gebracht, ein Westermann-Ballverlust im Aufbau leitete das Gegentor ein. Kurz vor der Halbzeit ein Schock, der durch das Müller-Tor jedoch egalisiert wurde.

Nach dem Treffer drängeten die Rothosen weiter in Richtung Eintracht-Tor, die Zinnbauer-Elf merkte "da geht was". Und das stimmte. Frankfurt wackelte, aber der K.O. fiel auf der anderen Seite. Kurz vor Schluss war es der frisch eingewechselte Lucas Piazon, der die HSV-Euphorie eindampfte. Aber so richtig. Ein 30-Meter-Freistoßhammer in den Winkel, die Entscheidung. Jaroslav Drobny konnte dem Flatterball nur hinterherschauen, der Rest war pure Enttäuschung. Der HSV bleibt Tabellenletzter, auch wenn der Einsatz erneut stimmte.

Lesen Sie hier den gesamten Spielverlauf im MOPO.de-Liveticker nach.

Hier klicken zum Aktualisieren

93. Min. Abpfiff. Der Einsatz wurde nicht belohnt. Der HSV verliert mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt. Lucas Piazon (89. Min.) sorgte kurz vor Schluss für die bittere Entscheidung.

92. Min. Die Uhr tickt unaufhaltsam runter, die Köpfe auf den Rängen, auf dem Rasen, an der Seitenlinie... sie hängen.

91. Min. Wechsel beim HSV: Dennis Diekmeier kommt für Nicolai Müller.

91. Min. Wechsel bei Frankfurt: Haris Seferovic räumt das Feld für Alexander Madlung.

90. Min. Nun bleiben nur drei Minuten Nachspielzeit.

89. Min. Tor für Frankfurt! Unfassbar! Der gerade eingewechselte LUCAS PIAZON schnappt sich den Freistoß 30 Meter vor dem Tor... und haut das Ding in den Winkel! Drobny ist bei diesem Flatterball chancenlos! Oh wie bitter!

88. Min. Gelb gegen Petr Jiracek. Der Tscheche fängt vor dem eigenen Strafraum einen Pass ab, legt sich den Ball zu weit vor und springt dann mit gestrecktem Bein in Medojevic ein.

87. Min. Es geht Schlag auf Schlag. Cleber klärt ansehnlich, aber mit viel Risiko an der eigenen Strafraumgrenze und spielt nicht minder riskant zu Drobny zurück. Das war eng.

86. Min. Wechsel beim HSV: Artjoms Rudnevs ersetzt Lewis Holtby.

86. Min. Wechsel beim HSV: Petr Jiracek ersetzt Tolgay Arslan.

85. Min. Wechsel bei Frankfurt: Der nun angeschlagene Stefan Aigner geht vom Feld, Lucas Piazon kommt.

84. Min. Grenzwertige Szene im HSV-Strafraum. Erst läuft Cleber Aigner super ab, dann tritt er übermotiviert in Richtung Ball. Blöd nur, dass Aigner den am Boden liegen blockiert. Hätte sich Cleber auch eine Karte abholen können, den Freistoß hatte der Innenverteidiger schon sicher. Glück.

83. Min. Wiedwald wird mit einem Rückpass in Bedrängnis gebracht, muss außerhalb des Strafraums klären, rutscht dabei weg, aber der Ball landet trotzdem in der HSV-Hälfte.

82. Min. Nun legt Ostrzolek Aigner auf Strafraumhöhe. Freistoß für die Eintracht. Harmlos.

81. Min. Taktisches Foul von Holtby. Seine leichte Ringkampfeinlage bleibt aber ohne Verwarnung.

80. Min. Konterchance für Frankfurt. Seferovic wird vor dem Strafraum bedient und sucht den Abschluss. Voll verzogen.

79. Min. Arslan will in die Spitze stecken, der Pass bleibt hängen. Der HSV setzt nach, Arslan kommt wieder an den Ball und wird vor dem Strafraum gelegt. Das Gespann sieht hier dann plötzlich kein Foul. Muss man nicht verstehen.

78. Min. Der HSV hat über 60 Prozent Ballbesitz... und wird gerade zurückgepfiffen. Verständnislosigkeit bei Holtby. Der Junge versucht auf der rechten Seite an den Strafraum zu kommen, dabei geht der querlaufende Oczipka zu Boden. Schiri Meyer will da ein Foul von Holtby gesehen haben.

76. Min. So auch jetzt! Lasogga geht einem weiten Ball nach, Anderson versucht vor dem Strafraum nur den Weg zuzustellen. Wiedwald kommt raus, macht wieder einen Schritt zurück und Anderson orientiert sich nur zu Lasogga. Den Stürmer kratzt das nicht und kommt im 16er an den Ball, trifft die Kugel aber leider nicht richtig und so kann Wiedwald zupacken. Da hätte sich die Eintracht beinahe selbst düpiert.

75. Min. Langsam geht es auf die Schlussphase zu. Und so wie es ausschaut, hat der HSV alle Chancen zu gewinnen. Die Frankfurter wirken alles andere als sattelfest.

72. Min. Riskant von Behrami. Wiedwald pflückt eine Flanke runter, der bereits verwarnte Schweizer geht in den Keeper. Freistoß für Frankfurt und ermahnende Worte an Behrami von Schiri Meyer.

72. Min. Das hätte die Führung sein dürfen! Müller macht Dampf auf der rechten Seite und schlägt den Ball scharf in den Strafraum. Lasogga springt mit allem was er hat rein, kommt aber nicht an den Ball.

71. Min. Wechsel bei Frankfurt: Aleksandar Ignjovski macht Platz für Takashi Inui.

70. Min. Frankfurt zeigt kaum noch was, der HSV ist klar überlegen. Aber bereits in der ersten Halbzeit mussten wir ja mit ansehen was ein Konter ausrichten kann.

69. Min. Nächster Eckball, dann Konterchance für Frankfurt. Arslan beendet das jedoch mit einem Check gegen Aigner - und kommt ohne eine Karte davon.

67. Min. Schiri Meyer hat sich jedoch auf Vorteil für den HSV entschieden. So gibt es einen Eckball.

67. Min. Ostrzolek hat ordentlich auf die Socken bekommen und bleibt an der Seitenlinie liegen. Chandler hat sich dem Außenverteidiger humorlos auf die Füße gestellt.

66. Min. Russ versucht sich als einsamer Kämpfer auf der rechten Seite, bleibt aber an Cleber hängen.

65. Min. Riskanter Pass an der Mittellinie nun auch von Djourou. Behrami wird so richtig in Bedrängnis gebracht, kann sich gegen zwei Gegenspieler jedoch behaupten und zieht ein Foul.

63. Min. Da ist Leidenschaft im Spiel! Westermann geht die Linie runter, kann die Flanke aber nicht bringen. Die Eintracht schaltet schnell um, doch Westermanns Mitspieler arbeiten für ihn zurück.

63. Min. Und da wird auch schon der Ball im Aufbau verloren. Meier schickt Seferovic, dann aber ist auch der Ball bei den Frankfurtern weg. Djourou steht gut.

62. Min. Frankfurt igelt sich in der eigenen Hälfte ein und lauert auf Fehler, der HSV drückt.

61. Min. Weiter geht's. Holtby dreht auf. Und auch der restliche HSV! Eckbälle für den HSV, Flanke um Flanke segelt vor das Tor.

58. Min. NICOLAI MÜLLER erlöst die Rothosen! Endlich ist der Ball wieder im Netz. Nach wunderbarem Pass von Holtby in den Strafraum ist Müller frei vor Wiedwald und lässt sich nicht groß bitten. Lasogga ist mittig mitgelaufen, eigentlich muss der Pass kommen... aber Müller macht das selbst! Der Ball ist im Netz! Jubel im Stadion!

58. Min. TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN HSV! Nach 508 Minuten trifft endlich wieder ein HSV-Spieler!

57. Min. Westermann kommt nach der Ecke zum Kopfball. Harmlos.

57. Min. Proteste von Westermann! Der Abwehrspieler wurde da im Strafraum von Anderson gehalten. Es gibt aber nur einen Eckball. Eben Anderson verlängerte den Ball ins Toraus.

56. Min. Freistoß für den HSV nach Foul an Arslan. Erst entschied Schiri Meyer auf Vorteil für Frankfurt, überlegte es sich dann aber doch anders.

55. Min. Der Ball landet anschließend jedoch im Seitenaus! Und der HSV macht es schnell. Einwurf zu Müller, der noch im Strafraum stand... und die Szene ist vorbei.

55. Min. Pressing von Müller! Der Offensivmann bedrängt Wiedwald, doch der tanzt als letzter Mann vor seinem Tor eine Runde mit dem anstürmenden Hamburger.

53. Min. Traumpass von Westermann in den Lauf von Holtby! Der Regisseur ist etwas zu weit rechts im Strafraum, Wiedwald stürmt raus und drängt den Neuzugang zusätzlich ab. Holtby sucht den Abschluss aus zu spitzem Winkel und setzt den Ball nur ans Außennetz. Oh man!

53. Min. Frankfurt kontert über die rechte Seite, Behrami stellt Alex Meier dort jedoch souverän zu.

51. Min. Die Hereingabe wird rausgeköpft, schon läuft das Spiel wieder in die andere Richtung.

50. Min. Ostrzolek zieht links am gegnerischen Strafraum einen Freistoß. Stieber übernimmt, hoffentlich klingelt es nun endlich.

50. Min. Bis auf einen Eckball bleibt die Szene zum Glück folgenlos.

49. Min. Fehler von Cleber vor der Mittellinie! Der Innenverteidiger spielt quer zu Djourou, aber der Pass ist zu langsam. Ein Frankfurter sprintet rein und hat den Ball.

47. Min. Torschuss von Lasogga! Müller legt am Strafraum für den Stürmer ab und der hält direkt drauf! Zentral vor dem Strafraum, allerdings auch zentral auf Wiedwald.

46. Min. Keine Wechsel. Beide Teams spielen unverändert weiter.

46. Min. Anpfiff. Der Ball rollt wieder!

45. Min. Abpfiff. Es geht in die Halbzeitpause. Ohne eigenen Treffer, dafür aber mit einem 0:1-Rückstand. Ein Ballverlust im Aufbau brachte die Frankfurter an den Ball, Seferovic schloss den Konter eiskalt ab (44.).

45 Min. Chance für Behrami. Oder so ähnlich. Sein Kopfball geht am Winkel vorbei. Auf jeden Fall natürlich kein Treffer. Wäre ja auch zu schön. Immerhin stecken die Rothosen nicht die Köpfe in den Rasen.

44. Min. Tja. Was soll dazu groß gesagt werden. Frankfurt greift über die Ostrzolek-Seite an, Hasebe schickt erst Chandler, dann landet der Ball bei HARIS SEFEROVIC und dieser schiebt locker ein. Westermann ist zehn-fünfzehn Meter weit weg, Seferovic vollkommen blank im Strafraum, auch Behrami kommt zu spät. Cleber versucht auf der Linie noch zu retten, kann den Ball aber nur noch über die Linie befördern.

44. Min. Tor für Frankfurt! 0:1 aus HSV-Sicht.

44. Min. Westermann mit Ballverlust im Aufbauspiel. Erneut.

43. Min. Wieder ist es Cleber, der an die Hereingabe kommt! Der Innenverteidiger köpft jedoch Lasogga an, der Ball geht quer vor das Tor und landet bei Holtby. Der Techniker versucht aus der Drehung abzuziehen, doch sein Schuss wird geblockt. Und auf Abseits wird auch noch entschieden.

42. Min. Ignjovski legt Müller im rechten Halbfeld. Freistoß für den HSV!

42. Min. Fehlpass von Westermann im Aufbau. Bleibt zum Glück ohne Folgen.

41. Min. Es fehlt die letzte Genauigkeit. Im Strafraum, beim letzten Pass. Zeigt Müller leider gerade.

39. Min. Ostrzolek schickt Stieber und startet selbst. Stieber will den Außenverteidiger wieder mitnehmen, der Pass bleibt jedoch hängen.

38. Min. Stefan Aigner holt sich nach wiederholtem Foulspiel die Gelbe Karte ab.

37. Min. Oczipka bringt die Ecke auf den kurzen Pfosten, Lasogga klärt per Kopf, Meier steht beim zweiten Ball im Abseits.

34. Min. Harmlos Ecke.

33. Min. Es muss doch endlich klingeln! Der Ball bleibt im Spiel, Holtby kommt nach Flanke etwa 14 Meter vor dem Tor zum Abschluss... aber da ist ein Frankfurter Fuß im Weg. Es gibt nur Eckball statt Grund zum Jubeln.

33. Min. Schwierige Entscheidung! Oczipka legt Müller an der rechten Strafraumgrenze. Müller hebt etwas früh ab und ist auch auf dem Weg dem Ball hinterher Richtung Seitenlinie. Es wird laut im Stadion, Schiedsrichter Meyer lässt jedoch weiterlaufen.

32. Min. Momentan spielt sich die Partie zwischen Mittellinie und Frankfurter Strafraum ab. Allerdings sehr ungefährlich bislang.

31. Min. Der HSV ist die eindeutig aktivere Mannschaft, Frankfurt wartet auf Konterchancen.

30. Min. Schade! Stieber spielt keine 25 Meter vor dem Tor Lasogga an, doch der Stürmer kommt aus dem Abseits.

27. Min. Fast hätte Cleber es beendet! Nach Ecke kommt der Innenverteidiger zum Kopfball, scheitert aber am leider glänzend reagierenden Wiedwald!

25. Min. Nun ist es soweit. Ab sofort zählt jede Minute drauf. Der HSV ist alleiniger Negativrekordhalter. Nie hat eine Mannschaft blieb eine Mannschaft nach Saisonstart länger torlos.

22. Min. Djourou mit Pass ins Niemandsland. Sieht auch Missverständnis aus.

20. Min. Gelb für Valon Behrami nach taktischem Foul.

20. Min. Und kurz darauf scheitert auch Arslan. Erst setzt der Sechser eine schöne Körpertäuschung, dann aber will er doch mehr als nötig und verliert den Ball.

19. Min. Holtby bringt den HSV mit Ballgewinn im Mittelfeld in Richtung nächsten Angriff. Müller kommt schließlich vor dem Strafraum zur Passgelegenheit, bleibt aber hängen.

18. Min. Chandler flankt aus dem rechten Mittelfeld, Djourou fängt den Ball erfolgreich ab.

14. Min. Hasebe kommt einen Schritt zu spät und legt Behrami im Mittelfeld. Dabei wird der Frankfurter selbst getroffen und muss behandelt werden.

13. Min. Der nächste Versuch! Jetzt versucht Lasogga in den Lauf von Stieber zu stecken. Der Pass bleibt hängen.

12. Min. Nun Ostrzolek mit Akzent in der anderen Spielfeldhälfte. Der Außenverteidiger spielt links am Strafraum quer, leider leicht in den Rücken von Holtby, der den Pass dann nicht mehr erfolgreich unter Kontrolle bringen kann.

10. Min. Ostrzolek mit Foulspiel auf seiner Abwehrseite. Freistoß für Frankfurt, Drobny ist jedoch zur Stelle.

9. Min. Ecke für den HSV, Wiedwald ist mit den Fäusten zur Stelle.

8. Min. Arslan zieht ein Foul im Mittelfeld.

7. Min. Gefährlicher Pass von Arslan nach schöner Balleroberung in den Strafraum. Kommt leider nicht ganz bei Müller an.

5. Min. Ostrzolek gibt auf der linken Seite richtig und versucht einen Ball noch vor der Grundlinie zu erreichen. Schafft er scheinbar auch, sieht das Schirigespann jedoch anders und entscheidet auf Abstoß.

3. Min. Der Ball segelt gefährlich vor das Tor, irgendwie kann die Abwehr aber am kurzen Pfosten klären. Sieht nach einem weiteren Eckball aus, gibt aber Abstoß.

3. Min. Cleber wieder im Mittelpunkt, nun klärt er zur Ecke.

2. Min. Ziemlich genau eine Minute später gibt's jedoch die erste HSV-Chance! Holtby, Stieber und dann Müller im Strafraum. Aber zu schwach geschossen.

1. Min. Drobny muss nach rund 15 Sekunden eingreifen! Cleber verschätzt sich, der lange Frankfurter Eröffnungsball auf Meier landet im Strafraum. Der HSV-Schlussmann passt zum Glück auf. Das geht ja gut los.

1. Min. Anpfiff. Der Ball rollt. Frankfurt hat das Spiel eröffnet.

- Kreisbildung: Der HSV schwört sich ein ein.

- In wenigen Minuten wird angestoßen. "Hamburg, meine Perle" schallt es durch die Arena.

- Die Partie wird geleitet von Schiedsrichter Florian Meyer.

- Letzte Saison gab es zwei Unentschieden in den Begegnungen mit der Eintracht (2:2 in Franfurt, 1:1 im Volkspark). Zumindest im Hinspiel konnte Lasogga netzen!

- Achtung vor Alex Meier! Oder auch nicht? Der Ex-HSV-Spieler traf bereits fünf Mal gegen die Rothosen, laut eigenem Bekunden im MOPO-Interview muss die Zinnbauer-Truppe heute jedoch eigentlich keine Angst vor ihm haben.

- Bei den Gästen fehlt Stammkeeper Kevin Trapp verletzt. Dem Schlussmann riss das Syndesmoseband, die Hinrunde ist gelaufen. Als Ersatz verpflichtete Frankfurt den vereinslosen Timo Hildebrand. Im Tor steht heute jedoch Felix Wiedwald.

- Eintracht Frankfurt geht mit dieser Aufstellung in die Begegnung: Wiedwald - Chandler, Anderson, Russ, Oczipka - Medojevic - Ignjovski, Hasebe, Seferovic, Aigner - Meier

- So schaut es also zu Beginn aus: Dennis Diekmeier sitzt nur auf der Bank, Heiko Westermann geht als rechter Außenverteidiger in die Partie. Cleber rückt in die erste Mannschaft.

- Diese HSV-Startelf schickt Joe Zinnbauer in die Partie: Drobny - Westermann, Cleber, Djourou, Ostrzolek - Behrami, Arslan - Müller, Holtby, Stieber - Lasogga.

- Wir sind gespannt. Aber so richtig. Heute muss der Baum brennen. Nach einer starken Mannschaftsleistung und dem Punktgewinn gegen die Bayern folgte die Ernüchterung gegen Gladbach. 0:1 hieß es am Ende. Heute soll es besser werden!

- Moin und herzlich Willkommen! Der HSV empfängt Eintracht Frankfurt im Volkspark! Viele Fragezeichen stehen im Raum. Wie schlägt sich der HSV in der dritten Partie unter Joe Zinnbauer? Trifft Pierre-Michel Lasogga endlich wieder die Bude? Und kann der HSV endlich wieder einen Sieg einfahren?

Weitere Meldungen HSV
Frederik Ahrens, Ressort-Leiter Sport

Die Hinrunde war für den HSV wenige Minuten beendet, da war er wieder: Der Ruf nach Neuen. „Besser ist es, wenn wir noch mehr Spieler haben“, sagte Valon Behrami. Auch wenn sich darüber streiten lässt, ob es Profis zusteht, neue Leute einzufordern, so ist die Sehnsucht des Schweizers nachvollziehbar.  mehr...

Gibt nicht nur auf dem Platz beim HSV den Takt vor: Valon Behrami

Ein Punkt auf Schalke – Valon Behrami konnte mit dem letzten Auftritt der Hinrunde gut leben. „Das war eine gute Reaktion nach dem sehr schlechten Spiel gegen Stuttgart“, sagte der Schweizer, „was fehlt, ist allerdings das Tor“.  mehr...

Cléber überzeugte bei seinem Auftritt gegen Schalke.

Sein Auftritt erinnerte im Ansatz ein wenig an den großen Brasilianer Lucio. Sicher in der Abwehr und dazu immer wieder entschlossene Vorstöße in die Offensive. Cléber sorgte mit seinem beherzten Auftritt auf Schalke für reichlich Applaus.   mehr...

comments powered by Disqus
Wählen
Aktuelle Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.