Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer

HSV
Der HSV bei der MOPO: Mit allen News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Keine Party zum 60.: Der HSV vergisst sein Idol Manfred Kaltz

Manfred Kaltz wird 60. Zu seinem Geburtstag soll der „Manni-Kaltz-Cup 2013“ stattfinden. Leider kam die Idee nicht vom HSV.
Manfred Kaltz wird 60. Zu seinem Geburtstag soll der „Manni-Kaltz-Cup 2013“ stattfinden. Leider kam die Idee nicht vom HSV.
 Foto: Witters

Er ist der erfolgreichste HSV-Spieler aller Zeiten. Und er wird am 6. Januar 60 Jahre alt. Deshalb wird für Manfred Kaltz ein grandioses Geburtstagsturnier ausgerichtet – allerdings nicht vom Bundesliga-Dino. Der hat den Flankengott offensichtlich vergessen.

Dass der HSV eigentlich auf Tradition setzt, beweisen die Ausrichtung von „Uns Uwe“ Seelers runden Geburtstagen und zuletzt die Gala zum 125. Jubiläum. Nun aber ist so gar nichts geplant. Kaltz zur MOPO: „Mir ist nichts bekannt.“

Der größte Tag im Leben des Fußballers Manfred Kaltz. Mit dem HSV gewinnt er am 25. Mai 1983 in Athen  den Europapokal der Landesmeister durch ein 1:0 über Turin
Der größte Tag im Leben des Fußballers Manfred Kaltz. Mit dem HSV gewinnt er am 25. Mai 1983 in Athen den Europapokal der Landesmeister durch ein 1:0 über Turin
 Foto: Witters

Schon enttäuschend. Denn er ist Bundesliga-Rekordspieler (581 Spiele, 76 Tore) des HSV, wurde dreimal Deutscher Meister (1979, 1982 und 1983), Europapokalsieger der Pokalsieger (1977) und der Landesmeister (1983), zweimal DFB-Pokalsieger (1976 und 1987). Außerdem wurde der HSV-Star mit Deutschland Europameister (1980) und Vize-Weltmeister (1982).

Immerhin kann er sich auf ein tolles Oldie-Turnier freuen, dass ihm zu Ehren „Manni-Kaltz-Cup 2013“ getauft wurde. Es findet am 5. Januar in der Ense- Halle in Bad Wildungen bei Kassel statt. Der Siegerpokal wird dann von Uwe Seeler und einem Vertreter des Sponsors „Sparda Bank“ übergeben. Organisiert wird alles von Freunden – wie auch schon beim 50. Geburtstag von Kaltz, der mit einem Promi-Spiel in Norderstedt gefeiert wurde.

Am Start sind ab 15 Uhr Helden früherer Tage des HSV (unter anderem Peter Nogly, André Breitenreiter, Thomas Stratos und Stefan Schnoor), St. Pauli (Andi Reinke, Dieter Schlindwein, Martin Driller und Marcus Marin), Hannover 96 und Hessen Kassel. Zudem dribbelt ein Allstar-Team um Klaus Fischer auf.

Abends wird im „Maritim“ in Bad Wildungen in den Geburtstag hineingefeiert. Hotel-Direktor Andreas Triebsch (42) ist einer der Initiatoren: „Das ist mir eine Herzensangelegenheit. Manni ist nicht nur für den HSV ein ganz Großer, sondern für Deutschland.“

Kaltz wird gefeiert – leider nicht vom HSV.

Weitere Meldungen HSV
Feuer frei aus drei Kanonen! Bruno Labbadia trifft 1996 für Werder und kann seine Freude darüber an keiner Körperstelle verbergen. Heute will er seinen Ex-Klub mit dem HSV ärgern.

Dieser Versuch ist der letzte, die Saison noch zu retten. Bruno Labbadia ist der einzige Schuss, der den HSV-Bossen in dieser Serie noch zur Verfügung steht.   mehr...

Im Hinspiel (hier gegen den heute fehlenden Fin Bartels) setzte Behrami  diverse Zeichen.

Ist Valon Behrami für den HSV noch eine Hilfe oder ein Störfaktor? Den Anstoß zu dieser Frage hatte der Schweizer selbst gegeben. Im heutigen Nordderby gegen Bremen steht Behrami erneut im Mittelpunkt.   mehr...

Muss zur U23: Maxi Beister

Maxi Beister hat auch unter Labbadia einen schweren Stand. Am Sonntag muss er bei der U23 im Heimspiel gegen Neumünster ran.  mehr...

comments powered by Disqus

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.