HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSV verärgert: Torun auf Tribüne verbannt

Tunay Torun wurde auf die Tribüne verbannt.
Tunay Torun wurde auf die Tribüne verbannt.
Foto: WITTERS

Etwas Erfreuliches gab es dann doch noch für ihn. Nach seinem bekannt gewordenen Wechsel zu Hertha BSC landete Tunay Torun prompt auf der Tribüne. Dort aber konnte er mit seinem türkischen Nationalcoach Guus Hiddink plaudern. „Er hat mir gesagt, dass der Wechsel der richtige Schritt ist, auch im Hinblick auf meine Karriere im Nationalteam“, so der 20-Jährige.


Hiddinks Segen hat Tunay – beim HSV aber sind sie sauer ob der Art und Weise seines Abgangs. „Er hat uns nicht über seine Entscheidung informiert, wir haben es aus der Presse erfahren“, so Klubboss Carl Jarchow. „Von daher war es korrekt, ihn auf die Tribüne zu verbannen.“

Zumindest diesbezüglich herrscht Einigkeit, denn auch Torun sagt: „Ich verstehe die Entscheidung und habe sie erwartet.“

Auch interessant
Weitere Meldungen HSV
Muss Rafael van der Vaart (r.) die Kapitänsbinde in der kommenden Saison an Marcell Jansen abgeben? Es ist nicht ausgeschlossen.
|  0

Wer läuft beim HSV künftig mit der Binde am Arm auf? Drei Wochen vor dem Pflichtspielstart in die neue Saison ist die Kapitänsfrage noch ungeklärt. Doch das soll sich in den nächsten Tagen ändern.  mehr...

Darf sich zumindest von Teilen der HSV-Fans feiern lassen: Milliardär Klaus- Michael Kühne ermöglicht neue Transfers.
|  214

Endlich haben die Verhandlungen einen Erfolg gezeigt: Kühne gibt ein Millionen-Darlehen. Müller und Ostrzolek sind fast fix, aber was ist mit Moisander?   mehr...

Kerem Demirbay trifft zum 3:1 - so mögen die Fans ihren HSV!
|  103

Der HSV hat den Telekom Cup mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen. Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka besiegte Borussia Mönchengladbach mit 3:1 (2:1).  mehr...

Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.