HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSV-Torjäger : Liverpool will Son haben

HSV-Torjäger Heung Min Son trifft derzeit wie er will und ballert seinen Verein mit seinen Toren wieder nach oben.
HSV-Torjäger Heung Min Son trifft derzeit wie er will und ballert seinen Verein mit seinen Toren wieder nach oben.
Foto: Bongarts/Getty Images

Und wieder musste er das tun, was er am wenigsten mag. Heung Min Son erklärt nicht gern, warum nun gerade er wieder der Mann des Tages war.

„Wichtig ist der Erfolg der Mannschaft“, sagt er in solchen Momenten. Immer wichtiger für die Erfolge der Mannschaft wird aber Son. Das Siegtor in Fürth war bereits sein vierter Bundesligatreffer dieser Saison.

„Wie er aufs Tor zugeht, ist ganz große Klasse!“, jubilierte auch sein Trainer Thorsten Fink. Sons Solo mit anschließendem trockenem Abschluss begeisterte. Wohl auch den 20-Jährigen, der das so aber natürlich nie sagen würde. Er bringt seine Lust dann anders zum Ausdruck. „Es ist schade, dass wir jetzt eine Länderspielpause haben“, sagte er etwa. „Wir sind doch jetzt so gut drauf.“

Insbesondere Son. Kein Wunder, dass vor allem der FC Liverpool ein Auge auf ihn geworfen haben soll. Der HSV will nach der Winterpause mit „Sonny“ verlängern. Dann wird’s aber vermutlich auch höchste Zeit. Zumal auf der Insel spekuliert wird, dass die „Reds“ bereits im Winter ein Angebot für Son abgeben wollen. Von 10,5 Millionen Euro ist die Rede.

Beim HSV lassen sich die Funktionäre dadurch nicht beunruhigen. Zu groß ist die neue Lust auf Son, der endlich regelmäßig knipst. Seine Qualitäten vor dem Tor waren schon in den beiden Vorjahren unumstritten. Mittlerweile aber erarbeitet Son sich diese Chancen auch selbst – und wird dadurch immer wertvoller und deswegen auch teurer.

Weitere Meldungen HSV
Dennis Diekmeier, Michael Mancienne, Mattia Maggio und Ola John (v.r.) gehen nach der Niederlage gegen Wolfsburg enttäuscht vom Platz.
|  0

Die Luft wird dünner für den HSV. Bei noch drei ausstehenden Spieltagen rückt der erste Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte näher. Der Relegationsrang wird mehr und mehr zum letzten Strohhalm.  mehr...

Was soll ich da noch machen? Ohne Spieler kann auch HSV-Trainer Mirko Slomka den Abstieg nicht verhindern.
|  83

Das Verletzungspech kennt kein Erbarmen – unfassbar, nun erwischt es den HSV sogar schon vorm Anpfiff. Johan Djourou zog sich beim Aufwärmen eine Muskelverletzung an den Adduktoren zu.   mehr...

Polizisten sichern nach den Fan-Ausschreitungen nach dem Spiel den Zugang zum HSV-Stadion.
|  167

Nun geht auch zu Hause beim HSV nichts mehr. 1:3 (0:2) gegen Wolfsburg, die erste Heimpleite für Trainer Mirko Slomka und Weltuntergangsstimmung beim Dino. Der erste Abstieg rückt immer näher.  mehr...

Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.