Themen: Josef Zinnbauer | Rafael van der Vaart

HSV
Der HSV bei der MOPO: Hier bekommen Sie alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSV Mittwoch in Hoffenheim: Fink rotiert: Pause für Berg?

Marcus Berg stand zuletzt dreimal in Folge in der HSV-Startelf.
Marcus Berg stand zuletzt dreimal in Folge in der HSV-Startelf.
Foto: WITTERS

Normalerweise legt sich Thorsten Fink recht früh fest, wer im kommenden Spiel in der Startelf stehen wird. Doch vor dem nächsten Endspiel am Mittwoch in Hoffenheim (20 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) pokert der HSV-Trainer öffentlich.

Klar scheint, dass in der englischen Woche rotiert wird. So könnte Marcus Berg nach drei Spielen in Folge in der Startformation eine Pause erhalten. Fink am Dienstag: „Wir brauchen in Hoffenheim frische Leute. Berg ist auch leicht angeschlagen und hat einen dicken Knöchel, vielleicht bekommt er eine Pause. Am Sonnabend, wenn Petric und Berg fit sind, werden beide aber wieder gemeinsam spielen.“ Erster Anwärter auf den Posten neben Mladen Petric ist Tolgay Arslan. Es wäre sein erster Einsatz nach zuletzt drei Partien ohne jede Spielminute.

Im Mittelfeld gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten. Auf Außen streiten Ivo Ilicevic (Fink: „Er läuft viel und arbeitet für die Mannschaft“), Gökhan Töre und Jacopo Sala um die beiden Plätze. Und um den zentral-defensiven Platz neben David Jarolim bewerben sich Gojko Kacar, Robert Tesche sowie Tomás Rincón. Favorisiert bleibt aber Kacar. Fink: „Mit Gojko haben wir in Köln und Kaiserslautern gewonnen!“

Klar ist zumindest, dass Marcell Jansen den gelbgesperrten Dennis Aogo als Linksverteidiger ersetzen wird. „Er hat bei uns auf dieser Position schon häufiger gespielt und ist auf der Position groß geworden. Er wird seine Aufgaben gut machen“, prophezeit der HSV-Coach. „Die Endspiele gehen weiter. Eigentlich müssen wir jetzt in jedem Spiel bis zum Saisonende punkten“, sagt Jansen.

„Wir müssen auch aus Hoffenheim etwas mitbringen“, fordert Fink, der sich ansonsten nicht in die Karten gucken lässt. Mit 20 Mann geht es in den Kraichgau. Zwei Spieler werden also vor dem Anpfiff noch gestrichen.

Auch interessant
Weitere Meldungen HSV
Pierre-Michel Lasogga (r.) verletzte sich bereits in der ersten Hälfte.

Mit Oberschenkelproblemen wurde Lasogga gegen Stuttgart ausgewechselt. Dabei wurde deutlich, dass die Chemie zwischen dem Stürmer und HSV-Trainer Joe Zinnbauer derzeit nicht stimmt.  mehr...

Begeisterung sieht anders aus: Peter Knäbel auf der HSV-Bank beim Spiel gegen Stuttgart.

Beim Horror-Heimspiel des HSV gegen Stuttgart saß Peter Knäbel, Direktor Profifußball, mit versteinerter Miene auf der Bank. Am Morgen danach sah er sich das Spiel noch mal an, analysierte alles ganz genau. „Das war ganz einfach schlecht“, so sein Fazit. Vor dem letzten Spiel der Hinrunde schließt er auch Winter-Transfers nicht aus.  mehr...

HSV-Kapitän Rafael van der Vaart war nach der Pleite bedient - auch von den Fans.

Das Publikum quittierte die miese Leistung des HSV gegen Stuttgart mit Pfiffen - schon während der Partie. Rafael van der Vaart reagierte sauer.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Wählen
Aktuelle Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.