HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSV-Boss zur Transferpolitik: Warum holen Sie keine Deutschen, Herr Jarchow?

Jarchows Visionen: Der Boss hat große Pläne.
Jarchows Visionen: Der Boss hat große Pläne.
Foto: Witters

Die Hauptarbeit auf dem Transfermarkt liegt hinter dem HSV. Vier Neue (Mancienne, Bruma, Töre, Sala) sind da, alle kommen vom FC Chelsea. In den kommenden Tagen soll zudem ein kreativer Mittelfeldspieler präsentiert werden. Was aber ist mit dem Vorhaben des Klubs, das Hauptaugenmerk auf den deutschen Markt zu legen?

Carl Jarchow erinnert sich an die guten Vorsätze – und will auch nicht vom neuen Konzept abweichen. „Ziel unserer Philosophie ist es, den Nachwuchs zu stärken. Da wollen wir auf Hamburg schauen, danach auf das Hamburger Umland, dann bundesweit – und dann auf Europa“, erklärt der Klubboss.

Kling gut. Bislang aber hat der HSV noch keinen deutschen Spieler für die kommende Saison verpflichtet.

Warum? Jarchow: „Durch die sehr schwierigen finanziellen Verhältnisse vor dieser Saison geht es jetzt erstmal darum, eine schlagkräftige Mannschaft zu bekommen. Da müssen wir insgesamt sehen, was machbar ist – und deshalb globaler denken.“ Soll heißen: Der eher klamme HSV muss sich derzeit bedienen, wo er kann. Erst wenn die Finanzen wieder intakt sind, kann sich der Klub den Luxus erlauben, vorwiegend in der Bundesliga zu wildern – und wieder tiefer in die Tasche greifen.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV
Von einem Abschied aus Sevilla will Ex-HSV-Star Trochowski nichts wissen.

Wo wird Trochwoski künftig spielen? Sein Klub FC Sevilla plant nicht mehr mit ihm, doch "Troche" denkt eigentlich nicht an Abschied.  mehr...

Lewis Holtby hat richtig Lust auf den HSV und will sich in Hamburg auch für die Nationalmannschaft empfehlen.

Der HSV hat einen glatten Fehlstart hingelegt. Mit Lewis Holtby soll die Wende gelingen. Der neue Spielgestalter sprüht vor Tatendrang.  mehr...

Beim FC Schalke 04 arbeiteten Trainer Huub Stevens (r.) und Lewis Holtby in der Saison 2011/12 gemeinsam.

Der HSV leiht Lewis Holtby für ein Jahr von den Tottenham Hotspurs aus und hat sich zudem eine Kaufoption gesichert. Nach sechs Stunden Medizincheck wurde der Vertrag am Montag Nachmittag unterschrieben.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.