Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

HSV
Der HSV bei der MOPO: Alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSV- Hoffenheim : Grünes Licht für Einsatz von Bruma und Petric

Gegen Hoffenheim wohl einsatzbereit: Jeffrey Bruma (r.) und Mladen Petric
Gegen Hoffenheim wohl einsatzbereit: Jeffrey Bruma (r.) und Mladen Petric
 Foto: WITTERS

Ab Mittwoch ist der HSV wieder komplett. Die Nationalspieler sind von ihren Länderspielreisen zurück. Doch damit nicht genug. Auch Stürmer Mladen Petric und Verteidiger Jeffrey Bruma sollen wieder voll im Training mitmischen. Gibt es keine Probleme, sind beide auch am Sonntag im Heimspiel gegen Hoffenheim dabei. Trainer Thorsten Fink hob gestern schon mal vorsichtig den Daumen.

„Es sieht bei beiden gut aus. Jeffrey hat nicht so lange gefehlt. Er wird nicht viel Zeit brauchen, um wieder reinzukommen. Auf Mladen können wir wahrscheinlich zurückgreifen, wenn wir im Spiel gegen Hoffenheim noch etwas machen müssen. Ich glaube, dass beide rechtzeitig fit werden“, erklärte Fink.

Bruma stand für den HSV zuletzt gegen Kaiserslautern (30. Oktober) auf dem Platz, bevor er sich einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zuzog. Gegen Hoffenheim soll er nun zusammen mit Heiko Westermann die Innenverteidigung der Hamburger bilden. Petric musste mit einem Muskelfaserriss in der Wade gleich vier Wochen aussetzen. Er soll nun am Sonntag als Joker sein Comeback feiern.

Weitere Meldungen HSV
Schiedsrichter Deniz Aytekin (l.) wurde nach dem Spiel von Bruno Labbadia und mehreren HSV-Spielern bestürmt.

Schiedsrichter Aytekin habe sich beim HSV für den Elfer-Pfiff entschuldigt, erklärte Lewis Holtby nach dem Spiel – und sorgte mit dieser Aussage für einigen Wirbel.  mehr...

Diese Szene entschied das Spiel: Die Hand von Emir Spahic berührt den Rücken von Anthony Modeste.

Nach dem Abpfiff gab es für Bruno Labbadia kein Halten mehr. Der HSV-Trainer sprintete zu Schiedsrichter Deniz Aytekin und geigte ihm gehörig die Meinung. Nach dem 1:2 (0:0) beim 1. FC Köln fühlten sich die Hamburger um den verdienten Lohn gebracht.  mehr...

Witz-Platzverweis: Emir Spahic kann es nicht fassen.

MOPO-Liveticker: Gegen den VfB Stuttgart kam der HSV in den Schlussminuten noch zurück ins Spiel, heute reichte es in Unterzahl nicht. 1:2 (0:0) verlieren die Rothosen nach aufregenden zweiten 45 Minuten in Köln. René Adler verletzte sich, Emir Spahic flog vom Platz. Lesen Sie hier den gesamten Spielverlauf nach.   mehr...

comments powered by Disqus

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.

Zur mobilen Ansicht wechseln