Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

HSV
Der HSV bei der MOPO: Alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gute Nachricht für den HSV: Abramowitsch lässt Arnesen früher gehen!

Der zukünftige HSV-Sportchef Frank Arnesen
Der zukünftige HSV-Sportchef Frank Arnesen
 Foto: WITTERS

Frank Arnesens Ja zu Michael Oenning – nicht die einzige gute Nachricht für den HSV. Denn nach MOPO-Informationen ist nun auch der Weg zu einem früheren Dienstbeginn des Sportchefs in Hamburg geebnet.

Zwar sträubt sich Chelseas Klubboss Roman Abramowitsch weiterhin, Arnesen sofort gehen zu lassen, ließ sich aber offenbar auf einen Kompromiss ein. Direkt nach Chelseas Saisonfinish beim FC Everton (22. Mai) darf Arnesen nach Hamburg, einen Monat früher als geplant.

Darauf soll er Abramowitschs Wort haben. Prima für den HSV – wenn die heiße Transferphase erst so richtig beginnt, ist der neue Chef an Bord!

Auch interessant
Weitere Meldungen HSV
Im Training haben sich Lewis Holtby (l.) und Aaron Hunt bereits duelliert. Beide wollen in die HSV-Startelf.

Auch am Mittwoch hatte Lewis Holtby wieder sichtlich Spaß am Training. Der 24-Jährige feuerte seine Teamkollegen in Trainingspausen mit fuchtelnden Armen an, grinste über beide Backen.  mehr...

HSV-Fans zünden auswärts immer wieder Pyro-Technik.

Mitte Juni flatterte dem HSV die bisher letzte Rechnung vom DFB-Sportgericht ins Haus. Der Traditionsklub wurde zu 36.000 Euro Strafe verdonnert, weil die Hamburger Fans in mehreren Fällen Pyro-Technik gezündet haben  mehr...

Wackel-Auftritt: Cléber (r., gegen Marcos Alvarez) wirkte hölzern – und musste zu allem Überfluss mit Knieproblemen vorzeitig runter.

75 Minuten lang testete Bruno Labbadia mit Gojko Kacar und Cléber in der Innenverteidigung. Kacar machte seine Sache gut, strahlte Ruhe und Übersicht aus. Cléber hatte Probleme – und musste angeschlagen runter.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.

Zur mobilen Ansicht wechseln