HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Guerrero vor Comeback: Peruaner soll im Testkick ran


Einen passenderen Neustart für einen reuigen Sünder kann es wohl kaum geben. Beim MSV Pampow kehrt Paolo Guerrero Dienstag auf die Fußball-Bühne zurück, wobei das Wort „Bühne“ an Übertreibung grenzt.


Das Schweriner Stadion am Lambrechtsgrund, in das die Kicker aus Pampow (2800 Einwohner) ziehen, hat eigentlich nur wenig mit Fußball am Hut. Leichtathleten wie Stabhochsprung-Vize-Weltmeisterin Martina Strutz trainieren hier im Alltag. Heute aber ist ein Feiertag. Für Pampow. Und für Guerrero-Fans.


Bis zu 10.000 Zuschauer könnten das Comeback des Peruaners im HSV-Testspiel (Dienstag, 17.30 Uhr) verfolgen. Der Kick beim Tabellenvierten der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern (6. Liga) wurde vor allem für Guerrero vereinbart. „Er hat sehr gut trainiert, muss jetzt aber auch erst mal in den Rhythmus kommen. Das geht nur über Spiele“, sagt Trainer Thorsten Fink.


Acht Partien hatte Guerrero nach seinem Brutalo-Tritt gegen Stuttgarts Torwart Sven Ulreich aussetzen müssen. „Ich habe einen großen Fehler gemacht, für den musste ich geradestehen“, sagt der 28-Jährige, der nach Einschätzung von Klub-Boss Carl Jarchow am Sonnabend gegen Mainz auf einen warmen Empfang hoffen darf. „Ich denke, dass ihm die Mehrzahl der Fans das verziehen hat. Die Strafe, die er bekommen hat, wurde von den meisten ja auch als unverhältnismäßig hoch angesehen.“ Für den Endspurt erwartet Jarchow, „dass Paolo Vollgas gibt“. Zweifel daran sind nicht angebracht.

Auch interessant
Weitere Meldungen HSV
Drei Siege, zwei Remis: Im Volkspark ist der HSV wieder eine Bank.
|  21

Die HSV-Fans sind bereit: 1.500 pilgerten zum Abschlusstraining in den Volkspark, um die Profis auf das Spiel gegen Wolfburg heiß zu machen. Hält die Serie im eigenen Stadion?  mehr...

Möchte gegen Wolfsburg gern "seinen Hundertsten" feiern: HSV-Trainer Mirko Slomka
|  49

Mirko Slomka ist heiß auf sein „Jubeläum“. Ein Sieg gegen Wolfsburg wäre für ihn gleichzeitig der 100. Erfolg als Trainer in der Bundesliga.   mehr...

Nach Zehn Tore ist Hakan Calhanoglu noch nicht satt: „Zwölf Treffer sind jetzt mein nächstes Ziel“
|  19

Zehn Tore waren sein persönliches Saisonziel, doch jetzt will Hakan Calhanoglu mehr. Gegen Wolfsburg (18.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.de) käme ein Treffer des 20-Jährigen dem HSV gerade recht.   mehr...

Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.