Themen: Ivica Olic | Marcelo Díaz | Josef Zinnbauer

HSV
Der HSV bei der MOPO: Mit allen News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gegen Hoffenheim: HSV-Kapitän Westermann: „Jeder muss sich nochmal voll reinhauen”

HSV-Kapitän Heiko Westermann
HSV-Kapitän Heiko Westermann
 Foto: Witters

Am Freitag (20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) empfängt der HSV im letzten Heimspiel des Jahres 1899 Hoffenheim. Die MOPO hat mit Kapitän Heiko Westermann gesprochen.

MOPO: Zwei Liga-Spiele stehen vor der Winterpause noch an, wie lautet die Marschroute?

Heiko Westermann: Wichtig ist in erster Linie das Spiel am Freitag gegen Hoffenheim. Wir wollen den dritten Heimsieg in Folge. Mit 24 Punkten würden wir dann sehr gut dastehen. Das hätte ich nach dem dritten Spieltag sofort unterschrieben. In Leverkusen geht es dann zum Abschluss noch um Zusatzpunkte. Dort haben wir in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut ausgesehen.

In Hoffenheim wurde der Trainer gerade entlassen, ein Nachteil?

Ein Trainerwechsel wirkt sich oft positiv auf die Mannschaft aus. So wird es nun womöglich auch in Hoffenheim sein. Uns sollte das aber nicht interessieren.

In Wolfsburg wirkte das Team zuletzt in der zweiten Halbzeit schlapp, es gibt immer mehr kleinere Verletzungen. Reicht die Kraft noch?

Man merkt auf jeden Fall, dass die Winterpause näher kommt. Jeder muss sich jetzt nochmal voll reinhauen. Natürlich können wir nicht alle Ausfälle immer direkt ausgleichen. Ich beobachte, dass die Mannschaft immer enger zusammenwächst. Wir sind in einem Entwicklungsprozess. Das habe ich so in meiner HSV-Zeit noch nicht erlebt. Darum bin ich im Hinblick auf das Spiel gegen Hoffenheim auch zuversichtlich.  

Weitere Meldungen HSV
Hat bei den Spielern endlich wieder die freie Auswahl: Peter Knäbel.

So ein Luxusproblem gab es im Volkspark seit Jahren nicht mehr. 22 Feldspieler tummelten sich beim Training, heute wird es noch voller. Bis auf Marcell Jansen, der allerdings täglich auf sein Comeback spekuliert, sind alle Profis fit. Und Peter Knäbel hat plötzlich die Qual der Wahl.  mehr...

Rodolfo Cardoso wird zum zweiten Mal Chef der U23: Er kennt den HSV in- und auswendig.

Der Tausendsassa ist zurück. Kaum ein Posten, den Rodolfo Cardoso (46) beim HSV noch nicht besetzt hat. Nun aber wird’s kurios: Der Argentinier bekommt den Job zurück, den er vor neun Monaten verlor, ist wieder Trainer der U23 – weil er dort den erkrankten Daniel Petrowsky ersetzt.  mehr...

Im hitzig geführten Hinspiel gewann der HSV durch ein Elfer-Tor von Rafael van der Vaart (l.)  gegen Hakan Calhanoglu und Bayer Leverkusen mit 1:0.

Noch acht Spiele plus eine mögliche Relegation, dann ist für Rafael van der Vaart (32) Schluss beim HSV. Der Kapitän zieht weiter. Noch lässt es Rafa offen, wo er seine Karriere fortsetzen wird.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Aktuelle HSV-Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.