HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gegen Hoffenheim: HSV-Kapitän Westermann: „Jeder muss sich nochmal voll reinhauen”

HSV-Kapitän Heiko Westermann
HSV-Kapitän Heiko Westermann
Foto: Witters

Am Freitag (20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) empfängt der HSV im letzten Heimspiel des Jahres 1899 Hoffenheim. Die MOPO hat mit Kapitän Heiko Westermann gesprochen.

MOPO: Zwei Liga-Spiele stehen vor der Winterpause noch an, wie lautet die Marschroute?

Heiko Westermann: Wichtig ist in erster Linie das Spiel am Freitag gegen Hoffenheim. Wir wollen den dritten Heimsieg in Folge. Mit 24 Punkten würden wir dann sehr gut dastehen. Das hätte ich nach dem dritten Spieltag sofort unterschrieben. In Leverkusen geht es dann zum Abschluss noch um Zusatzpunkte. Dort haben wir in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut ausgesehen.

In Hoffenheim wurde der Trainer gerade entlassen, ein Nachteil?

Ein Trainerwechsel wirkt sich oft positiv auf die Mannschaft aus. So wird es nun womöglich auch in Hoffenheim sein. Uns sollte das aber nicht interessieren.

In Wolfsburg wirkte das Team zuletzt in der zweiten Halbzeit schlapp, es gibt immer mehr kleinere Verletzungen. Reicht die Kraft noch?

Man merkt auf jeden Fall, dass die Winterpause näher kommt. Jeder muss sich jetzt nochmal voll reinhauen. Natürlich können wir nicht alle Ausfälle immer direkt ausgleichen. Ich beobachte, dass die Mannschaft immer enger zusammenwächst. Wir sind in einem Entwicklungsprozess. Das habe ich so in meiner HSV-Zeit noch nicht erlebt. Darum bin ich im Hinblick auf das Spiel gegen Hoffenheim auch zuversichtlich.  

Weitere Meldungen HSV
Wohin führt der Weg? HSV-Coach Mirko Slomka ist als Psychologe gefragt. Das Auf und Ab soll ein Ende haben.
|  17

Einen Schritt vorwärts, einen Schritt zurück. In diesem Rhythmus bewegt sich der HSV seit Monaten im Liga-Keller. Ob eine solche Gangart für den Klassenerhalt reichen wird, ist fraglich. Mirko Slomkas Rettungsplan sieht auf jeden Fall anders aus.   mehr...

Dietmar Beiersdorfer steht mit Zenit St. Petersburg vor dem Gewinn der Meisterschaft in Russland. HSVPLUS hätte ihn gern zurück in Hamburg.
|  134

In den vergangenen Wochen hatte Otto Rieckhoff beharrlich geschwiegen. Der Boss der Initiative HSVPLUS bastelte hinter den Kulissen an einer schlagkräftigen Truppe. Jetzt präsentiert er sein Schattenkabinett!  mehr...

Ganz schön kernig: Kerem Demirbay behauptet sich imTrainingsspiel gegen Joha Djourou (l.) und Tomas Rincón (r.)
|  1

Im Sommer 2013 kam Kerem Demirbay vom BVB (zweite Mannschaft) zum HSV. Doch in der Bundesliga stand er bislang keine Sekunde auf dem Platz. Immer wieder wurde der 20-Jährigen von Verletzungen gestoppt. Nun ist er mal wieder da.   mehr...

Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.