Themen: Josef Zinnbauer | Rafael van der Vaart

HSV
Der HSV bei der MOPO: Hier bekommen Sie alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gegen Hoffenheim: HSV-Kapitän Westermann: „Jeder muss sich nochmal voll reinhauen”

HSV-Kapitän Heiko Westermann
HSV-Kapitän Heiko Westermann
Foto: Witters

Am Freitag (20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) empfängt der HSV im letzten Heimspiel des Jahres 1899 Hoffenheim. Die MOPO hat mit Kapitän Heiko Westermann gesprochen.

MOPO: Zwei Liga-Spiele stehen vor der Winterpause noch an, wie lautet die Marschroute?

Heiko Westermann: Wichtig ist in erster Linie das Spiel am Freitag gegen Hoffenheim. Wir wollen den dritten Heimsieg in Folge. Mit 24 Punkten würden wir dann sehr gut dastehen. Das hätte ich nach dem dritten Spieltag sofort unterschrieben. In Leverkusen geht es dann zum Abschluss noch um Zusatzpunkte. Dort haben wir in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut ausgesehen.

In Hoffenheim wurde der Trainer gerade entlassen, ein Nachteil?

Ein Trainerwechsel wirkt sich oft positiv auf die Mannschaft aus. So wird es nun womöglich auch in Hoffenheim sein. Uns sollte das aber nicht interessieren.

In Wolfsburg wirkte das Team zuletzt in der zweiten Halbzeit schlapp, es gibt immer mehr kleinere Verletzungen. Reicht die Kraft noch?

Man merkt auf jeden Fall, dass die Winterpause näher kommt. Jeder muss sich jetzt nochmal voll reinhauen. Natürlich können wir nicht alle Ausfälle immer direkt ausgleichen. Ich beobachte, dass die Mannschaft immer enger zusammenwächst. Wir sind in einem Entwicklungsprozess. Das habe ich so in meiner HSV-Zeit noch nicht erlebt. Darum bin ich im Hinblick auf das Spiel gegen Hoffenheim auch zuversichtlich.  

Weitere Meldungen HSV
HSV-Trainer Joe Zinnbauer

Gibt es ein Dreier-Geschenk zum Fest? Für den HSV wäre es ungemein wichtig, auf Schalke zu punkten - möglichst dreifach. Ob dies gelingt ... lesen Sie im Liveticker von MOPO.de!  mehr...

Nach dem schaurigen Auftritt gegen Stuttgart waollen die HSV-Spieler auf Schalke wieder gemeinsam jubeln.

Noch ein Spiel, dann ist dieses Horror-Jahr für den HSV Geschichte. 27 Punkte wurden bislang in 2014 in der Bundesliga gesammelt. Drei weitere sollen heute auf Schalke folgen, so wünscht es sich Joe Zinnbauer. Die MOPO hat für das vorweihnachtliche Geschenk ein Wunsch an jeden Startelf-Spieler.  mehr...

Ist auf Schalke eine unumstrittene Stammkraft: Dennis Aogo.

Von 2008 bis 2013 kickte Dennis Aogo für den HSV. Er wurde schnell zum Nationalspieler, doch dann stockte plötzlich seine Entwicklung. Ein Ausflug nach Mallorca nach einem 1:5 gegen Hoffenheim sorgte schließlich für sein Ende. Aogo wechselte zunächst auf Leihbasis nach Schalke, wo er sich nach wenigen Wochen das Kreuzband riss.   mehr...

comments powered by Disqus
Wählen
Aktuelle Videos
Holmes

Abnehmen mit Fitmio

HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.