HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Freiburgs Coach Christian Streich: Achtung, HSV! Der verrückteste Trainer der Liga kommt

Mit vollem Einsatz bei der Sache: Freiburgs Coach Christian Streich
Mit vollem Einsatz bei der Sache: Freiburgs Coach Christian Streich
Foto: WITTERS

Seit acht Spielen hat Christian Streich in Freiburg als Cheftrainer das Sagen. Neun Punkte sammelte er. Dabei hießen die Gegner unter anderem Schalke (2:1), Bayern (0:0), Bremen (2:2) und Gladbach (0:0). Was steckt hinter den Achtungserfolgen und wie tickt der SC-Coach? Kaum einer weiß das besser als HSV-Star Dennis Aogo.


Drei Jahre spielte Aogo unter Streich in Freiburg. „Er war damals mein Trainer in der A-Jugend. Ich war der Chaot schlechthin. Aber er hat mir die Augen geöffnet und war letztlich für meinen Lebenswandel verantwortlich. Ich würde nicht sagen, dass es mein wichtigster, aber sicherlich mein entscheidendster Trainer war“, sagt Aogo, den es nicht überrascht hat, dass Streich mittlerweile als Cheftrainer in Freiburg arbeitet. „Mir war immer klar, dass er irgendwann in der Bundesliga landen wird.“


Ein Gewinn für die Liga ist Streich schon jetzt. Vor den Spielen wärmt er sich gemeinsam mit der Mannschaft auf. In seinen Analysen sorgt er immer wieder für Lacher. So erklärte er nach dem 1:3 gegen Mainz, als sein Team bereits nach sechs Minuten zwei Gegentore und eine Rote Karte hinnehmen musste. „Ich finde, wird sind die ersten anderthalb Minuten ganz gut ins Spiel gekommen.“

Aogo meint: „Er macht viele Sachen, um Stress abzubauen. Sonst explodiert er vor Emotionen. Er ist einfach mit voller Leidenschaft dabei, rastet das eine oder andere mal auch aus. Zudem hat er ein unglaubliches Fachwissen.“

Am Sonnabend kommt Streich mit dem Sport-Club nach Hamburg (15.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE).

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV
Ratlos und frustriert: Pierre-Michel Lasogga wird zum Torjäger der traurigen Gestalt.

Es gab hinterher mal wieder nichts zu sagen, wenngleich das bei Pierre-Michel Lasogga ja nicht viel zu bedeuten hat. Das große Schweigen im Volkspark. Leider auch weiterhin sportlich. Hamburgs Bomber der Vorsaison ist zum Sorgenkind geworden.   mehr...

Dirigent in der Abwehrreihe: Heiko Westermann blieb gegen Bayern nahezu fehlerlos.

Abwehrrecke Heiko Westermann war gegen Bayern bärenstark. Von Trainer Zinnbauer gab es ein Sonderlob.  mehr...

Leise neben, laut auf dem Platz: Jaroslav Drobny hat sich im HSV-Tor behauptet.

Der Tscheche Drobny hat das Duell gegen Adler für sich entschieden. Der ehemalige Nationalkeeper wird dauerhaft auf der Bank sitzen müssen.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.