Themen: Josef Zinnbauer | Rafael van der Vaart

HSV
Der HSV bei der MOPO: Hier bekommen Sie alle News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Freiburgs Coach Christian Streich: Achtung, HSV! Der verrückteste Trainer der Liga kommt

Mit vollem Einsatz bei der Sache: Freiburgs Coach Christian Streich
Mit vollem Einsatz bei der Sache: Freiburgs Coach Christian Streich
Foto: WITTERS

Seit acht Spielen hat Christian Streich in Freiburg als Cheftrainer das Sagen. Neun Punkte sammelte er. Dabei hießen die Gegner unter anderem Schalke (2:1), Bayern (0:0), Bremen (2:2) und Gladbach (0:0). Was steckt hinter den Achtungserfolgen und wie tickt der SC-Coach? Kaum einer weiß das besser als HSV-Star Dennis Aogo.


Drei Jahre spielte Aogo unter Streich in Freiburg. „Er war damals mein Trainer in der A-Jugend. Ich war der Chaot schlechthin. Aber er hat mir die Augen geöffnet und war letztlich für meinen Lebenswandel verantwortlich. Ich würde nicht sagen, dass es mein wichtigster, aber sicherlich mein entscheidendster Trainer war“, sagt Aogo, den es nicht überrascht hat, dass Streich mittlerweile als Cheftrainer in Freiburg arbeitet. „Mir war immer klar, dass er irgendwann in der Bundesliga landen wird.“


Ein Gewinn für die Liga ist Streich schon jetzt. Vor den Spielen wärmt er sich gemeinsam mit der Mannschaft auf. In seinen Analysen sorgt er immer wieder für Lacher. So erklärte er nach dem 1:3 gegen Mainz, als sein Team bereits nach sechs Minuten zwei Gegentore und eine Rote Karte hinnehmen musste. „Ich finde, wird sind die ersten anderthalb Minuten ganz gut ins Spiel gekommen.“

Aogo meint: „Er macht viele Sachen, um Stress abzubauen. Sonst explodiert er vor Emotionen. Er ist einfach mit voller Leidenschaft dabei, rastet das eine oder andere mal auch aus. Zudem hat er ein unglaubliches Fachwissen.“

Am Sonnabend kommt Streich mit dem Sport-Club nach Hamburg (15.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE).

Weitere Meldungen HSV
Ashton Götz beim Match gegen den SV Werder Bremen.

Ashton Götz (21) ist kein Mann der lauten Töne. Mit leiser Stimme sprach der Youngster nach dem Abpfiff über seine Vorlage zum 1:0 (84.) durch Artjoms Rudnevs. Nein, speziell geübt habe er lange Einwürfe nie. „Aber es fühlt sich super an, dass es so gut geklappt hat“, sagte er.  mehr...

Ivo Ilicevic (l.) und Zoltan Stieber wollen sich in dieser Woche einen Kaderplatz sichern.

Für sie war im Nordderby kein Platz: Julian Green, Zoltan Stieber und Ivo Ilicevic. HSV-Trainer Joe Zinnbauer strich sie gegen Werder aus dem Kader, setzte auf Nachwuchskicker wie Mohamed Gouaida, Ashton Götz und Ronny Marcos. Ein Dauerzustand?  mehr...

Mohamed Gouaida zeigte im Derby keine Angst. Der Franzose bestritt 23 Zweikämpfe und gab zwei Torschüsse ab.

Das nächste Bundesliga-Debüt für einen HSV-Nachwuchs-Kicker. Nachdem in dieser Saison bereits Matti Steinmann, Tolcay Cigerci und Ashton Götz ihr Debüt bei den Profis feiern durften, schickte Joe Zinnbauer gegen Bremen nun Mohamed Gouaida auf die große Fußballbühne.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.