HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Die Kader-Übersicht: HSV: Wer geht? Wer bleibt?

Nach dem Klassenerhalt verabschieden sich die HSV-Profis von den Fans. Für einige war es das letzte Heimspiel in Hamburg.
Nach dem Klassenerhalt verabschieden sich die HSV-Profis von den Fans. Für einige war es das letzte Heimspiel in Hamburg.
Foto: WITTERS

Der Klassenerhalt ist endlich geschafft. Zeit also, sich um die neue, hoffentlich deutlich erfolgreichere Saison zu kümmern. Doch wie genau wird sich der HSV-Kader verändern?

HSV-Sportchef Frank Arnesen sagte am Dienstag: "Mit dieser Saison kann keiner zufrieden sein. Wir müssen einen Schritt machen, müssen besser werden. Das ist klar. Wir sind schließlich der HSV. Aber es ist nicht realistisch zu sagen, dass wir in der nächsten Saison Sechster werden. Das habe ich so auch nicht gesagt. Ich habe gesagt, dass es unser Ziel sein muss, in den nächsten Jahren wieder zwischen Platz sechs und acht zu stehen."

Mit welchem Personal das gelingen soll, muss Arnesen gemeinsam mit Trainer Thorsten Fink entscheiden. Inklusive Nachwuchsspielern und verliehenen Akteuren hat der HSV derzeit satte 36 (!) Profis unter Vertrag - deutlich zu viel. Die MOPO hat den derzeitigen Kader mal etwas genauer unter die Lupe genommen und sagt: Wer geht? Wer bleibt? Klicken Sie sich durch!

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV
Noch hält HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer (l.) zu Coach Mirko Slomka. Er erwartet aber zügig positive Ergebnisse.

Ein dreckiger Sieg, ein mühevolles Remis oder auch eine unglückliche Niederlage – vieles hätte gegen Paderborn passieren dürfen. Doch das war einfach eine Nummer zu krass: 0:3 gegen den Aufsteiger. Die positive Grundstimmung ist weg. Und auf Mirko Slomka wächst der Druck.   mehr...

Lewis Holtby soll für gute Laune beim HSV sorgen.

Er soll im Mittelfeld die Strippen ziehen, das schwache HSV-Offensivspiel beleben: Lewis Holtby. Die Erwartungen an den Blondschopf sind hoch.  mehr...

Matthias Linnenbrügger

Wer sich einredete, dass der HSV in der vergangenen Saison aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände in den Abstiegskampf geraten war, wurde am Sonnabend endgültig eines Besseren belehrt.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.