HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Aussortierungsstreit: Wechselwarnung? Der HSV weiß davon nichts!

Der HSV und die Wechselwarnungen im Ausland, das Thema beschäftigte am Donnerstag Spieler, Fans und Klubs. Nach Klub-Boss Carl Jarchow ("Ich kann diese Warnungen nicht nachvollziehen") hat sich nun auch HSV-Mediendirektor Jörn Wolf offiziell geäußert.

Der Tenor: Wechselwarnungen? Der HSV weiß davon nichts! "Es wollen nach wie vor viele Spieler aus dem Ausland zu uns", so Wolf. Er verwies auf die Zugänge, die der HSV bereits getätigt hätte: "Wir haben diesen Eindruck nicht. Schließlich sind auch Jacques Zoua und Johan Djourou zu uns gekommen."

Am Donnerstag hatte Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der deutschen Spielergewerkschaft VDV, bestätigt, dass in Europa vor einem Wechsel zum HSV und nach Hoffenheim gewarnt werde. Der Grund: Die beiden Klubs schlossen mehrere Profis vom Trainingsbetrieb des Bundesliga-Kaders aus, um ihnen einen Vereinswechsel nahe zu legen. Baranowsky: "Im Kern trifft das zu. Die Vorgänge werden international wahrgenommen und mit großer Verwunderung beurteilt."

Auch interessant
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV
Trainer Josef "Joe" Zinnbauer lässt seinen Profis nichts durchgehen.

Da musste einer aber mal mächtig Dampf ablassen! Der Volkspark, gestern Mittag. Trügerische Stille rund um die Arena, als Joe Zinnbauer seine Profis versammelt – bis dem Trainer der Kragen platzt. „Das ist hier nicht F-, E,- oder D-Jugend – das ist Bundesliga!“, erzürnt sich der 44-Jährige.  mehr...

Lasogga trifft auf „seine“ Hertha.

„Die Hauptaufgabe eines Stürmers ist es, Tore zu schießen. Wenn das klappt, geht es einem als Stürmer immer besser“, sagt Pierre-Michel Lasogga. Ein klare Aussage, die morgen für ihn allerdings zu einem echten Problem wird. Lasogga muss mit dem HSV bei seiner alten Liebe in Berlin antreten.   mehr...

Cléber und Rudnevs (r.) im Duell (Archivfoto)

Bereits zum zweiten Mal verzichtet HSV-Trainer Joe Zinnbauer auf die Dienste von Cléber und Artjoms Rudnevs. Beide fahren nicht mit nach Berlin.  mehr...

Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.