HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Aufsichtsrat trifft Vorstand: Finanzielle Lage: HSV-Boss Jarchow packt aus

HSV-Boss Carl Jarchow informiert den Aufsichtsrat heute über die finanzielle Situation.
HSV-Boss Carl Jarchow informiert den Aufsichtsrat heute über die finanzielle Situation.
Foto: witters

Das große Treffen der Bosse steht bevor. Am Mittwochabend kommen Aufsichtsrat und Vorstand des HSV zusammen. Dabei wird Carl Jarchow die Kontrolleure im Stadion auch über die aktuelle finanzielle Situation unterrichten. Es ist also soweit, der Klub-Boss packt aus.

Schon am 23. Januar hatte die MOPO berichtet, dass dem Verein in diesem Geschäftsjahr ein zweistelliges Millionen-Minus droht. Sogar das bisherige Rekord-Defizit von 14,3 Millionen Euro aus der Spielzeit 2002/03 könnte wackeln. Es sind Schreckensszenarien in einer Saison, in der Jarchow ursprünglich „eine schwarze Null“ erreichen wollte. „Aber durch die sportlich notwendigen Last-Minute-Einkäufe im Sommer hatten wir Mehrausgaben“, erklärte er.

Knapp 13 Millionen Euro musste der HSV nach dem miesen Start mit drei Niederlagen in Serie für Milan Badelj, Petr Jirácek und Rafael van der Vaart berappen, um sportlich aus dem Keller zu kommen. Das muss auch finanziell gelingen. Einnahmen aus der Europa League wären da nicht verkehrt.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV
Lewis Holtby (r., hier im Duell mit Wayne Rooney) möchte gern zum HSV wechseln.

Bisher war es nur ein Flirt. Doch nun wird es ernst zwischen dem HSV und seinem Wunschspieler Lewis Holtby.   mehr...

Alles unter Kontrolle: HSV-Trainer Mirko Slomka hat seine Profis immer ganz genau im Visier.

Als Mirko Slomka am 17. Februar verpflichtet wurde, stand der HSV am Abgrund. Der Trainer verhinderte den Absturz in die Zweitklassigkeit erst in der Relegation und erhält nun die Chance, den Neuaufbau voranzutreiben.   mehr...

Marcell Jansen kam 2008 vom FC Bayern nach Hamburg und hat in der Bundesliga 137 Spiele (18 Tore) für den HSV bestritten. Der 28-Jährige ist damit der dienstälteste Profi im aktuellen Aufgebot des Traditionsklubs. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, die Zukunft ist offen.

Entspannt sitzt Marcell Jansen (28) zum MOPO-Gespräch auf der Trainerbank. Sein Blick schweift durch die leere Arena. Aus der Ferne hallen Hammerschläge herüber. Letzte Vorbereitungen auf die Heimpremiere gegen Aufsteiger Paderborn.   mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.