HSV
Der HSV bei der MOPO: News, Interviews und Ergebnisse zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV.

MOPOSportHSV
HSV
Neuer HSV-Trainer

Stundenlang berieten sich am Dienstag die HSV-Bosse über den Nachfolger von Mirko Slomka. Dann verkündete Klubchef Dietmar Beiersdorfer das Ergebnis: Nicht etwa der hochgehandelte Thomas Tuchel soll es richten, sondern U23-Trainer Joe Zinnbauer.  mehr...

HSV-Trainer Josef ''Joe'' Zinnbauer

Er ist erst einen Tag im Traineramt, doch schon jetzt macht Joe Zinnbauer deutlich, worauf es ihm ankommt: Er will mit Akribie eine Mannschaft formen, die "heiß auf Fußball" ist. Die MOPO fasst zusammen.  mehr...

Der neue HSV-Trainer Joe Zinnbauer bei seiner Vorstellung.

Am Vormittag leitete Joe Zinnbauer sein erstes Training als Coach der HSV-Profis. Drei Stunden später wird er offiziell vorgestellt. Die MOPO ist bei der Pressekonferenz dabei und berichtet live.  mehr...


Ab heute hat Joe Zinnbauer im Training des HSV das Kommando. Die MOPO war bei seiner ersten Profi-Einheit dabei - hier können Sie alles nachlesen...  mehr...

Frederik Ahrens, Ressort-Leiter Sport

Joe Zinnbauer heißt der neue Hoffnungsträger des HSV. Er ist der zwölfte Trainer in den vergangenen sechs Jahren – und er ist der unbekannteste. Den bisherigen U23-Coach deshalb als Notlösung zu bezeichnen, wird ihm aber nicht gerecht.  mehr...

Frust statt Freude. Pierre-Michel Lasogga wartet noch auf seinen ersten Saisontreffer. Wann platzt endlich der Knoten?

Für 8,5 Millionen Euro wechselte Pierre-Michel Lasogga im Sommer von Berlin zum HSV als vielversprechendes Talent. Jetzt wartet Angreifer Pierre-Michel Lasogga seit 389 Minuten auf einen Treffer.  mehr...

Ein „Nobody-Trainer“, der anpackt: Joe Zinnbauer hat bei der Regionalliga-Mannschaft hervorragende Arbeit geleistet. Nach acht Siegen in Serie wird er nun zum Chef-Coach befördert. Laut Klub-Boss Beiersdorfer „bis auf Weiteres“.

Um 12.52 Uhr war das Kapitel Mirko Slomka beim HSV auch physisch beendet. Der am Abend zuvor geschasste Trainer hatte noch seinen Spind geräumt, bevor er vom Trainingsgelände rauschte. Gut vier Stunden später verriet der „Dino“ wer sein Nachfolger wird: Es ist Joe Zinnbauer (44). Ein Nobody soll den HSV retten.  mehr...

Torwart René Adler kämpft um sein Comeback im HSV-Tor.

Ex-Nationalkeeper schiebt happige Extraschicht und gibt nicht auf. Aber ob das reicht, um wieder die Nummer eins zu werden?  mehr...

Josef "Joe" Zinnbauer wird neuer HSV-Trainer.

Josef „Joe“ Zinnbauer wird neuer Cheftrainer des HSV. Der bisherige Coach der U23 folgt auf den am Montagabend gefeuerten Mirko Slomka und wird ab Mittwoch das Training des Tabellenletzten übernehmen.  mehr...

HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer spricht über die Slomka-Entlassung und die Beförderung von Zinnbauer zum Cheftrainer.

Nach nur drei Spielen sucht der HSV einen neuen Trainer. Klub-Boss Beiersdorfer spricht am Dienstag erstmals über die Slomka-Entlassung. Die MOPO berichtet im Liveticker.  mehr...

Am Ende weiter ratlos: Slomka wurde beim HSV mangels Erfolg entlassen.

Mirko Slomka geht in die Geschichtsbücher des HSV ein - als Trainer mit der zweitschlechtesten Bilanz. Dabei begann alles so gut ...  mehr...

Thomas Tuchel feiert mit Töchterchen Kim den Mainzer Einzug in die Qualifikation zur Europa League. Gegner beim 3:2 war übrigens der HSV.

Der HSV fahndet nach dem Slomka-Rauswurf nach einem neuen Trainer. Thomas Tuchel ist der Wunschkandidat - und er wäre startklar!  mehr...

Verzweifelte zuletzt am Spielfeldrand – doch nun ist es vorbei: Der HSV hat die Reißleine gezogen und Trainer Mirko Slomka gekündigt.

Es war dann mal wieder so weit, schneller als zuvor noch angekündigt. Am Montagabend trennte sich der HSV von seinem chronisch erfolglosen Coach Mirko Slomka. Der erste Trainer-Rauswurf dieser Bundesliga-Saison. Und das Ende einer nur sieben Monate währenden Amtszeit, während der sich Slomka selbst ins Aus manövrierte.  mehr...

Alles aus: Trotz Galgenfrist entlässt der HSV den erfolglosen Trainer Mirko Slomka.

Acht Spiele in Folge ohne Sieg, ein völliger Fehlstart in die neue Saison, Platz 18: Am Montagabend zog der HSV die Konsequenzen und feuerte Trainer Mirko Slomka.  mehr...

Thorsten Fink, Michael Oenning, Bert van Marwijk (v.l.) – auch sie hatten beim HSV keinen Erfolg.

Am Montagabend feuerte der HSV Trainer Mirko Slomka. 16 Bundesligapartien saß der gebürtige Hannoveraner auf der Trainerbank, rettete die Rothosen über die Relegation vorm Abstieg. In Erinnerung bleiben wird er den Rothosen aus einem anderen Grund: Er war einer der schlechtesten Trainer der Geschichte.  mehr...

Franz Beckenbauer beim Tag der Legenden.

Jetzt macht sich auch der Fußball-Kaiser Sorgen um den HSV! Dem Sport-Nachrichtensender "Sky Sport News HD" sagte er, die Rothosen würden wohl auch diese Saison gegen den Abstieg spielen.  mehr...

Diese Mimik spricht für sich: Jaroslav Drobny erhielt zwar den Vorzug vor René Adler. Geändert hat das auch nichts.

Kampf um die Kiste: Slomka gibt Drobny den Vorzug. Adler sitzt nur auf der Bank. Noch ist es offen, wer gegen Bayern spielt.  mehr...

Betretene Gesichter nach dem Spiel: Der HSV blieb in Hannover erneut torlos.

Das geht ja gut los. Erst drei Spieltage sind vorbei und schon hat der HSV einen neuen Negativ-Rekord aufgestellt. Kein Tor in 270 Minuten. So einen Flauten-Start gab es in der Historie der Hamburger zuvor noch nie.   mehr...

Im freien Fall:  Neuzugang Julian Green hatte gegen Miiko Albornoz einen schweren Stand.

Sieben Neue auf einen Streich. Mit Valon Behrami, Cléber, Matthias Ostrzolek, Zoltan Stieber, Lewis Holtby, Nicolai Müller und Julian Green schickte Mirko Slomka in Hannover alle HSV-Sommer-Einkäufe auf den Platz. Ein Umbau total - allerdings ohne Wirkung.  mehr...

Frederik Ahrens, Ressort-Leiter Sport

Wieder nichts. Wieder kein Tor. Wieder kein Punkt. Der HSV ist Letzter. Und die Alarmglocken schrillen wieder in Rekordlautstärke im Volkspark. Die Auftritte gegen Paderborn und die erste Hälfte gegen Hannover machen Angst.  mehr...

Unser HSV
Wählen
Holmes






Abnehmen mit Fitmio
HSV-Quiz
Platz 5: HSV-Fanliebling Sergej Barbarez bringt es in 174 Bundesligaspielen auf 65 Tore.

Mladen Petric hat für den HSV bislang 31 Bundesliga-Tore erzielt. Das reicht noch nicht für die Top 20 aller Zeiten. Wer's geschafft hat, lesen Sie hier.