HSV Handball
News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Handball-Bundesligisten HSV Handball aus Hamburg.

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Schwede beendet Leidenszeit: Das Comeback von Oscar Carlén

Erfreulicher Anblick: Oscar Carlén (l.) stieg gestern beim HSV wieder ins Mannschaftstraining ein.
Erfreulicher Anblick: Oscar Carlén (l.) stieg gestern beim HSV wieder ins Mannschaftstraining ein.
Foto: Freitag

Er ist (wieder) da! Oscar Carlén trainiert nach rund zwei Jahren Leidenszeit erstmals mit seinen Kollegen des HSV. Seither hat der Schwede kein Spiel gemacht, für den HSV noch gar keins.

Es ähnelt der Präsentation eines neuen Spielers. Drei Kamerateams und diverse Journalisten tummeln sich in der Trainingshalle des HSV. Carlén ist kein neuer Spieler – aber doch irgendwie ein Neuzugang. Gestern wurde er endlich gesundgeschrieben, gut eineinhalb Jahre nach seinem zweiten Kreuzbandriss binnen sieben Monaten. „Es ist immer noch mein neuer Verein“, sagte der glückliche Schwede, „ein kleiner Schritt Richtung Handball.“

Quietschfidel absolvierte der 24-Jährige die erste Einheit. Von Blockade nichts zu spüren. „Nach und nach steigert sich das Vertrauen in mein Knie“, sagte Carlén, der sich physisch topfit fühlt. „Handballerisch“, so sagt er, „bin ich Landesliga-Niveau“. Das Grinsen kann er sich nicht verkneifen. Ganz so schlimm ist es nämlich noch nicht.

Wenn alles gut läuft, sitzt er am Montag im Pokal gegen Hannover (19.30 Uhr, Sporthalle Hamburg) wieder auf der Bank, macht sich mit warm. Es geht gegen den Gegner, bei dem er sich im Februar 2011 (damals noch in Flensburg) verletzte und die Leidenszeit begann. „Es wird ihm guttun, endlich mal mit Sporttasche zu einem Heimspiel zu kommen“, freut sich auch Trainer Martin Schwalb. „Wir werden nichts überstürzen“, bleibt der 1,94-Meter-Hüne aber vorsichtig: „Nochmal darf es nicht passieren. Das ist meine letzte Chance.“

Weitere Meldungen HSV Handball
„HSV-Psychologe“ Kevin Schmidt weiß nicht nur, wo das Tor steht.

Ganz schön clever! Kevin Schmidt packte beim 21:20-Krimi seines HSV Handball gegen den Bergischen HC in der Schlussphase ganz tief in die Trickkiste. In der MOPO verrät er seinen Geistesblitz.  mehr...

Was für ein Schrei! Hans Lindberg freut sich über seinen Siegtreffer in letzter Sekunde.

Was für ein Krimi! Der HSV Handball machte den Ausrutscher in Minden wieder wett, gewinnt gegen die Löwen vom Bergischen HC nach schwacher erster Halbzeit in allerletzter Sekunde mit 21:20 (10:12).  mehr...

Hamburgs Torhüter Johannes Bitter musste gegen Minden häufig hinter sich greifen.

Der neue HSV Handball hat sich gemausert. Ehrlich und authentisch präsentiert sich die Mannschaft in dieser Saison, wäre da nicht diese zweite, dunkle Seite. So geschehen in Minden, wo sich die Hamburger mit 30:36 haben vernichten lassen.  mehr...

comments powered by Disqus
1. Handball Bundesliga
Mannschaft Tore   Punkte
1 Rhein-Neckar Löwen 481 : 391   28:4
2 THW Kiel 431 : 357   26:4
3 SG Flensburg-Handew. 431 : 359   22:6
4 Frisch Auf Göppingen 381 : 370   20:8
5 Füchse Berlin 415 : 406   18:12
6 HSV Hamburg 443 : 418   18:14
7 SC Magdeburg 403 : 387   17:11
8 VfL Gummersbach 421 : 418   16:14
9 MT Melsungen 464 : 445   16:16
10 TSV Hann.-Burgdorf 420 : 417   15:15
11 Bergischer HC 413 : 451   15:17
12 TuS N-Lübbecke 424 : 412   14:16
13 HSG Wetzlar 392 : 386   14:16
14 HBW Balingen-W. 340 : 364   11:17
15 TSV GWD Minden 422 : 466   10:22
16 HC Erlangen 389 : 445   10:22
17 TBV Lemgo 400 : 415   6:22
18 TSG Friesenheim 370 : 450   6:24
19 SG BBM Bietigheim 392 : 475   4:26
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio