HSV Handball
News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Handball-Bundesligisten HSV Handball aus Hamburg.

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Länderspiel in Hamburg: 28:28! Deutschlands Krimi gegen Schweden

Deutschlands Adrian Pfahl (r.) gegen Schwedens Johan Stenbacken
Deutschlands Adrian Pfahl (r.) gegen Schwedens Johan Stenbacken
Foto: dpa

Die deutschen Handballer haben den zweiten Sieg auf dem Weg zur WM in Spanien verpasst. Zwei Tage nach dem 26:20 in Schweden mussten sich die „jungen Wilden“ im Test-Rückspiel in Hamburg mit einem 28:28 (15:16) begnügen. Kurios: Feldspieler Martin Strobel glänzte als Torwart!


Gewinner des Klassikers waren die 11.269 Zuschauer in der O2-World, die ein bis zum Ende ausgeglichenes, spannendes Spiel sahen, die Schlussphase stehend verfolgten und ihre Mannschaft nach der Schlusssirene wie Sieger feierten. Emotionaler Rückenwind für die WM.


„Wir sind auf einem guten Weg“, befand Regisseur Michael Haaß, der zu den wenigen erfahrenen Akteuren im Team gehört. „Wir haben in den beiden Spielen gegen Schweden einen Schritt nach vorne gemacht.“ Dennoch zeigte das Duell mit den ebenfalls neuformierten Olympia-Zweiten, dass in den Tagen bis zum Start der WM (11. bis 27. Januar) noch Arbeit vor Bundestrainer Martin Heuberger und seinen Jungs liegt.


Nach gutem Start in die Partie offenbarte das DHB-Team unter den Augen der HSV-Stars Johannes Bitter und Stefan Schröder, die das Spiel mit ihren Kindern anschauten, vor allem Deckungsschwächen und ließ zu viele einfache Tore aus dem Rückraum zu.


Schrecksekunde für den HSV: Andreas Nilsson, schwedischer Kreisläufer in Diensten der Hamburger, musste kurz vor der Pause nach einem schweren Zusammenprall aus dem Spiel genommen werden. Verdacht auf Gehirnerschütterung!


Im zweiten Durchgang stabilisierte sich die Defensive. In der Schlussphase experimentierte Heuberger mit einem siebten Feldspieler anstelle von Keeper Silvio Heinevetter, was dem Spiel seinen Höhepunkt bescherte: Nach einem Fehlwurf von Martin Strobel, der als siebter Mann das Leibchen trug, schaffte er es nicht mehr rechtzeitig zu wechseln und musste ins Tor. Das Geraune im weiten Rund verwandelte sich in tosenden Jubel, als Strobel den Wurf von Tobias Karlsson parierte. „Meine erste Parade für Deutschland“, sagte er später mit einem Grinsen.


Der Mannschaft mangelt es an Erfahrung und auch an internationaler Klasse. Nicht aber an Leidenschaft und – Strobel lieferte den Beweis – Flexibilität.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV Handball
Trotz des miesen Starts in die Saison hat Torwart Jogi Bitter den Glauben an seine Mannschaft nicht verloren.

Seit 2007 ist Jogi Bitter beim HSV Handball. So einen Fehlstart oder gar eine solche Negativserie von sechs Spielen ohne Sieg hat der Torwart in Hamburg noch nicht erlebt. In der MOPO spricht er über Abstiegsangst und nimmt seine Mannschaft in die Pflicht.  mehr...

Max-Henri Herrmann hat seine Tauglichkeit für die Bundesliga im Spiel gegen Wetzlar nachgewiesen – trotz der Niederlage.

Er ist 20 Jahre alt. Für einen Handball-Torwart äußerst jung. Doch Max-Henri Herrmann hat seine Bundesliga-Tauglichkeit schon unter Beweis gestellt. Der Franzose ist der Gewinner der HSV-Krise.  mehr...

Alter Bekannter im neuen Gewand. Am zweiten Spieltag gastierte Domagoj Duvnjak mit dem THW Kiel beim HSV, verließ das Parkett als Sieger. Behält er auch im Ablösestreit die Oberhand?

Der HSV pocht auf Ablösevereinbarung doch „Dule“ und THW Kiel zahlen nicht. Jetzt sind die Anwälte am Werk.  mehr...

1. Handball Bundesliga
Mannschaft Tore   Punkte
1 Rhein-Neckar Löwen 174 : 140   10:2
2 Frisch Auf Göppingen 138 : 125   9:1
3 THW Kiel 156 : 146   8:4
4 SC Magdeburg 139 : 130   7:3
5 VfL Gummersbach 173 : 168   7:5
6 HBW Balingen-W. 138 : 151   7:5
7 Füchse Berlin 119 : 102   6:2
8 SG Flensburg-Handew. 115 : 101   6:2
9 HSG Wetzlar 144 : 132   6:4
10 MT Melsungen 163 : 160   6:6
11 Bergischer HC 129 : 132   5:5
12 TuS N-Lübbecke 165 : 167   5:7
13 TSV GWD Minden 131 : 134   4:6
14 TBV Lemgo 146 : 153   4:6
15 TSV Hann.-Burgdorf 128 : 132   3:7
16 TSG Friesenheim 123 : 145   2:8
17 SG BBM Bietigheim 135 : 160   2:8
18 HSV Hamburg 144 : 151   2:10
19 HC Erlangen 115 : 146   1:9
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio