HSV Handball
News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Handball-Bundesligisten HSV Handball aus Hamburg.

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

In Großwallstadt: 31:30! HSV Handball schnarcht sich in die Winterpause

Hans Lindberg erzielte in Großwallstadt den Siegtreffer für den HSV Handball.
Hans Lindberg erzielte in Großwallstadt den Siegtreffer für den HSV Handball.
Foto: WITTERS

Da lag die Weihnachtsgans wohl noch schwer im Magen. Mit Ach und Krach siegte der HSV im letzten Spiel des Jahres. 31:30 (16:17) hieß es am Ende gegen Großwallstadt. Der HSV schnarcht sich beim Vorletzten zum Sieg!

Puh, geschafft – der HSV kann nach 60 Minuten zwischen Kampf und Krampf entspannt in die Winterpause gehen. Die Last fiel hinterher im Kabinengang ab. Jogi Bitter herzte Pascal Hens, Matti Flohr schlug kurz die Hände vors Gesicht und pustete dann kräftig durch.

„Man hat gesehen, dass der eine oder andere eine Pause braucht“, sagte Trainer Martin Schwalb. Und das wäre beinahe schief gegangen. Die HSV-Gegenwehr in der Abwehr tendierte lange Zeit gegen Null. Dazu verteilten Hans Lindberg & Co. Weihnachtsgeschenken im Angriff. 17 Gegentore zur Pause. Nur in Göppingen (18) und Berlin (19) kassierte der HSV mehr.

Zittern bis zum Schluss! Eineinhalb Minuten vor dem Ende stand es 30:30, als Lindberg den Ball zum Sieg in die Maschen knallte. Zuvor hatte er vier seiner letzten fünf Würfe verschossen - darunter zwei Siebenmeter. „Gut, dass er ihn gemacht hat. Ich glaube, Hans hätte sonst kein gutes Silvester gehabt“, sagte Hens.

Nun heißt es durchatmen. In 39 Tagen geht’s weiter. Dann kommt Hannover zum Pokal-Viertelfinale. Schnarch-Handball wie in Franken ist dann strengstens verboten!

STATISTIK, HSV-Tore: Lindberg (10/4), Duvnjak (6), Vori, Kraus, Hens (je 4), Lijewski, Flohr, Nilsson (je 1); bester Großwallstadt-Werfer: Holst (10/5); Strafminuten: 4/6

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen HSV Handball
Kopf hoch! Diese Devise gibt HSV-Trainer Christian Gaudin aus. Der Franzose ist jetzt vor allem als Psychologe gefragt.

Nach dem Horror-Star heißt es erstmal drei Tage Kraft tanken und Ideen sammeln. Jetzt ist Gaudins Krisen-Management gefragt. So will er den HSV wieder auf die Siegerstraße bringen.   mehr...

Trotz des miesen Starts in die Saison hat Torwart Jogi Bitter den Glauben an seine Mannschaft nicht verloren.

Seit 2007 ist Jogi Bitter beim HSV Handball. So einen Fehlstart oder gar eine solche Negativserie von sechs Spielen ohne Sieg hat der Torwart in Hamburg noch nicht erlebt. In der MOPO spricht er über Abstiegsangst und nimmt seine Mannschaft in die Pflicht.  mehr...

Max-Henri Herrmann hat seine Tauglichkeit für die Bundesliga im Spiel gegen Wetzlar nachgewiesen – trotz der Niederlage.

Er ist 20 Jahre alt. Für einen Handball-Torwart äußerst jung. Doch Max-Henri Herrmann hat seine Bundesliga-Tauglichkeit schon unter Beweis gestellt. Der Franzose ist der Gewinner der HSV-Krise.  mehr...

1. Handball Bundesliga
Mannschaft Tore   Punkte
1 Rhein-Neckar Löwen 174 : 140   10:2
2 Frisch Auf Göppingen 138 : 125   9:1
3 THW Kiel 156 : 146   8:4
4 SC Magdeburg 139 : 130   7:3
5 VfL Gummersbach 173 : 168   7:5
6 HBW Balingen-W. 138 : 151   7:5
7 Füchse Berlin 119 : 102   6:2
8 SG Flensburg-Handew. 115 : 101   6:2
9 HSG Wetzlar 144 : 132   6:4
10 MT Melsungen 163 : 160   6:6
11 Bergischer HC 129 : 132   5:5
12 TuS N-Lübbecke 165 : 167   5:7
13 TSV GWD Minden 131 : 134   4:6
14 TBV Lemgo 146 : 153   4:6
15 TSV Hann.-Burgdorf 128 : 132   3:7
16 TSG Friesenheim 123 : 145   2:8
17 SG BBM Bietigheim 135 : 160   2:8
18 HSV Hamburg 144 : 151   2:10
19 HC Erlangen 115 : 146   1:9
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio