HSV Handball
News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Handball-Bundesligisten HSV Handball aus Hamburg.

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSV-Profi ging k.o.: Andreas Nilsson erleidet schwere Gehirnerschütterung

Aua! Andreas Nilsson ging gegen Deutschland k.o.
Aua! Andreas Nilsson ging gegen Deutschland k.o.
Foto: Witters

Der Tag nach dem Länderspiel in seinem „Wohnzimmer“ war ein Tag der Schmerzen. Im Handball-Klassiker seiner Schweden gegen Deutschland in der Hamburger O2-World war Andreas Nilsson so schwer k.o. gegangen wie sonst gleichenorts die Gegner der Klitschko-Brüder.

Schwere Gehirnerschütterung – so die Diagnose der schwedischen Teamärzte. „Es tut echt weh“, berichtet der tätowierte Kreis-Bulle, der eine Woche lang Sportverbot erteilt bekommen hat. Das prestigeträchtige Länderspiel seiner Schweden gegen Island am Dienstag in Helsingborg wird er somit verpassen. „Das ist sehr schade“, hadert er.

Auch sein Heimspiel in Hamburg, auf das er sich so gefreut hatte, konnte Nilsson nicht lange genießen. Kurz vor der Halbzeit war der 22-Jährige mit Mitspieler Niclas Barud versehentlich und heftig zusammengekracht und lag danach minutenlang benommen auf dem Parkett und musste behandelt werden. „Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wie das passiert ist“, gesteht der 1,97 Meter große und 110 Kilo schwere Hüne. In der zweiten Hälfte blieb er in der Kabine.

Beim HSV ist man froh, dass sich Nilsson nicht schwerer verletzt hat. „Für uns hat das zum Glück keine Konsequenzen“, so Trainer Martin Schwalb.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen HSV Handball
Kopf hoch! Diese Devise gibt HSV-Trainer Christian Gaudin aus. Der Franzose ist jetzt vor allem als Psychologe gefragt.

Nach dem Horror-Star heißt es erstmal drei Tage Kraft tanken und Ideen sammeln. Jetzt ist Gaudins Krisen-Management gefragt. So will er den HSV wieder auf die Siegerstraße bringen.   mehr...

Trotz des miesen Starts in die Saison hat Torwart Jogi Bitter den Glauben an seine Mannschaft nicht verloren.

Seit 2007 ist Jogi Bitter beim HSV Handball. So einen Fehlstart oder gar eine solche Negativserie von sechs Spielen ohne Sieg hat der Torwart in Hamburg noch nicht erlebt. In der MOPO spricht er über Abstiegsangst und nimmt seine Mannschaft in die Pflicht.  mehr...

Max-Henri Herrmann hat seine Tauglichkeit für die Bundesliga im Spiel gegen Wetzlar nachgewiesen – trotz der Niederlage.

Er ist 20 Jahre alt. Für einen Handball-Torwart äußerst jung. Doch Max-Henri Herrmann hat seine Bundesliga-Tauglichkeit schon unter Beweis gestellt. Der Franzose ist der Gewinner der HSV-Krise.  mehr...

1. Handball Bundesliga
Mannschaft Tore   Punkte
1 Rhein-Neckar Löwen 174 : 140   10:2
2 Frisch Auf Göppingen 138 : 125   9:1
3 THW Kiel 156 : 146   8:4
4 SC Magdeburg 139 : 130   7:3
5 VfL Gummersbach 173 : 168   7:5
6 HBW Balingen-W. 138 : 151   7:5
7 Füchse Berlin 119 : 102   6:2
8 SG Flensburg-Handew. 115 : 101   6:2
9 HSG Wetzlar 144 : 132   6:4
10 MT Melsungen 163 : 160   6:6
11 Bergischer HC 129 : 132   5:5
12 TuS N-Lübbecke 165 : 167   5:7
13 TSV GWD Minden 131 : 134   4:6
14 TBV Lemgo 146 : 153   4:6
15 TSV Hann.-Burgdorf 128 : 132   3:7
16 TSG Friesenheim 123 : 145   2:8
17 SG BBM Bietigheim 135 : 160   2:8
18 HSV Hamburg 144 : 151   2:10
19 HC Erlangen 115 : 146   1:9
Zur ganzen Tabelle mit Spielplan
Abnehmen mit Fitmio