Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

Unfall auf der A1 Feuerwehrauto kracht in Polizeiwagen

Auf der A1 Höhe Barsbüttel sind am Montag ein Lkw und ein Kleinwagen zusammengestoßen.

Auf der A1 Höhe Barsbüttel sind am Montag ein Lkw und ein Kleinwagen zusammengestoßen.

Foto:

Ruega Lizenz

Horror-Crash auf der A 1: Ein Lieferwagen, ein Pkw und ein Lkw sind am Montag in Höhe Barsbüttel ineinander gekracht. Mehrere Personen wurden verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Lkw bei einem Spurwechsel den Pkw übersehen haben. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, das Auto schleuderte in die Leitplanke. Der Fahrer eines Kleintransporters konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte mit dem Wagen zusammen.

Der Fahrer des Kleinwagens (45) wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Seine Frau (42) und sein 17-jähriger Sohn erlitten leichte Verletzungen und einen Schock. Die Familie wurde in das Unfallkrankenhaus Boberg gebracht.

Als die Feuerwehr anrückte, passierte der nächste Unfall: Beim Versuch, mit ihren schweren Löschfahrzeugen durch die von den Autofahrern gebildete Rettungsgasse zu kommen, rammte eines der Einsatzfahrzeuge einen Streifenwagen. Das Polizeiauto wurde dabei schwer beschädigt.

Für die Rettungs-und Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Richtung Süden teilweise gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.