Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    8.579 Abonnenten

St. Georg: Die Buchhandlung Wohlers ist gerettet!

Der Traditions-Buchladen "Wohlers" an der Langen Reihe (St. Georg) muss nun doch nicht schließen. Im Januar 2013 wird er allerdings umziehen.

Der Traditions-Buchladen "Wohlers" an der Langen Reihe (St. Georg) muss nun doch nicht schließen. Im Januar 2013 wird er allerdings umziehen.

Foto:

Martin Brinckmann

Das endgültige Aus schien besiegelt – und jetzt kam doch noch die erlösende Nachricht: Die Buchhandlung Wohlers an der Langen Reihe (St. Georg) ist gerettet! Immobilien-Mogul Karl-Heinz Ramke (71) wird dem Traditionsgeschäft ab Januar eine Ladenfläche vermieten.

Buchhändler Jürgen Wohlers hat viel durchgemacht. Erst erhöhte der derzeitige Vermieter Frank Jendrusch die Miete von 1400 auf 4200 Euro – dann nahte Rettung in Person eines Hoteliers, der Hauptmieter werden und günstig an die Buchhandlung untervermieten wollte. Doch der Deal platzte – Jendrusch sprang ab, Wohlers verzweifelte.

Jetzt das Happy End: Karl-Heinz Ramke, der zusammen mit seiner Familie mehrere Mietshäuser in St. Georg besitzt, gibt dem Buchladen ein neues Zuhause – an der Langen Reihe 38. „Die Buchhandlung ist ein Traditionsgeschäft – wir mussten eine Lösung finden“, sagt Ramke, der für Jendrusch kein Verständnis hat. „So kann man nicht miteinander umgehen“, sagt er. Falko Droßmann, SPD-Fraktionschef in Mitte, ist erleichtert: „Das ist ein wichtiges Signal. “

Der Laden wird mit rund 40 Quadratmetern kleiner sein als der jetzige – vom Preis aber „eine Zukunft für Herrn Wohlers bieten“, sagt Ramke. Derzeit mietet hier der Feinkostladen „Alimentari“, der eh ausziehen wolle.
Ab dem 1. Januar 2013 kann die Buchhandlung einziehen – Jürgen Wohlers kommt dann hoffentlich endlich zur Ruhe.