Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

Schanzenviertel Säure-Anschlag auf Mövenpick-Hotel

Auf das Mövenpick-Hotel im Schanzenpark wurde ein "Stinkbomben"-Anschlag verübt.

Auf das Mövenpick-Hotel im Schanzenpark wurde ein "Stinkbomben"-Anschlag verübt.

Foto:

dpa Lizenz

Der Gestank in der Luxus-Herberge war bestialisch. Unbekannte haben Mittwochabend einen Buttersäureanschlag auf das Mövenpick-Hotel im Schanzenpark verübt. Nicht der erste Stink-Anschlag auf das Wasserturm-Hotel, jedoch der schwerste.

Es ist gegen 20.20 Uhr, als Hotel-Gegner unbemerkt Christbaumkugeln gegen die Lüftung des Hotels schleudern. Sie zerplatzen, die stinkende Flüssigkeit tritt aus. Etwa 20 Hotelgäste klagen kurz darauf über Beschwerden. Zwei Angestellte, eine Frau und ein Mann (beide 25), kommen mit Atemwegsverätzungen ins Krankenhaus. Es soll ihnen schon wieder besser gehen.

Es ist der bisher schwerste Anschlag auf das Hotel im Schanzenpark. In der Vergangenheit waren immer wieder Farbbeutel und andere Wurfgeschosse gegen die Fassade geschleudert worden. Auch Buttersäure-Anschläge gab es bereits. Doch nie mit Verletzten.


video

Video Demo gegen Großunterkünfte für Flüchtlinge: Rote Karte für Olaf Scholz

Rund 500 Menschen zogen am Donnerstag vom Gänsemarkt zum CCH.