Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Rangierbahnhof Wilhelmsburg: Zwei Lokomotiven kollidieren miteinander

Ein umgekippter Kesselwaggon liegt am frühen Dienstagmorgen auf einem Bahngleis in Hamburg. Bei Rangierarbeiten war der Waggon aus den Schienen gesprungen und umgekippt.

Ein umgekippter Kesselwaggon liegt am frühen Dienstagmorgen auf einem Bahngleis in Hamburg. Bei Rangierarbeiten war der Waggon aus den Schienen gesprungen und umgekippt.

Foto:

dpa

Bei einem Unfall auf dem Rangierbahnhof Hohe Schaar in Wilhelmsburg sind in der Nacht zum 1. Mai zwei Lokomotiven miteinander kollidiert. Eine der beiden Lokomotiven führte fünf Waggons, die mit insgesamt 90 000 Liter Biodiesel beladen waren, berichtete die Hamburger Feuerwehr am Dienstagmorgen. Einer der Waggons stürzte bei dem Aufprall um, beide Lokomotiven wurden schwer beschädigt. Einer der Lokführer erlitt einen Schock. Der Mann wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.


Der Kraftstoff aus dem umgestürzten Waggon lief nicht aus, der Waggon konnte in der Nacht aber nicht wieder aufgerichtet werden. Für die Bergungsarbeiten musste die Feuerwehr einen Kran aus Wanne-Eickel (Nordrhein-Westfalen) anfordern. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar.



Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?